1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: SV Vrasselt feiert einen 3:1-Sieg beim Hamminkelner SV

Lokalsport : SV Vrasselt feiert einen 3:1-Sieg beim Hamminkelner SV

Der erste Blick von Sascha Brouwer nach dem 3:1 (1:1)-Erfolg des Fußball-Bezirksligisten SV Vrasselt beim Hamminkelner SV ging auf sein Smartphone. Im Internet checkte der SVV-Trainer die Ergebnisse der Konkurrenz und die Tabellensituation, um dann ernüchtert festzustellen, dass fast alle gepunktet hatten.

Umso wichtiger war dann auch, dass sich sein Team drei weitere Zähler gegen einen direkten Konkurrenten im unteren Tabellenfeld sichern konnte. Nicht unbedingt ansehnlich, jedoch erfolgreich. "Im ersten Durchgang haben wir zu wenig aus unseren Möglichkeiten gemacht", sagte Brouwer. "Und zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir etwas Glück. Insgesamt geht der Sieg aber in Ordnung. Es benötigt wohl doch 40 Punkte, um sicher in der Liga zu bleiben." Bis zu dieser Grenze fehlen dem Team noch fünf Zähler, bei noch sechs ausstehenden Spielen.

Mit einem Paukenschlag fing die Partie an. Nach zwei Minuten erzielte Marco Buscher das 1:0 für den SVV. Die HSV-Innenverteidigung war sich nicht einig, wer zum Ball geht, so dass Buscher dazwischen ging und zur Führung traf. Unmittelbar nach dem Anpfiff schlugen die Gastgeber den Ball nach vorne, Marcel Flietel ging zu plump gegen Tom Wirtz zu Werke und der Referee entschied auf Elfmeter. "Kann man geben", sagte SVV-Keeper Luca Pollmann, der anschließend chancenlos gegen Hendric Storm war (4.).

In der Folge spielte der SVV nicht schlecht und vor allem oft über außen, richtig gefährlich wurde es jedoch nicht, auch wenn es viele Torabschlüsse gab. In der 30. Minute wurde einer der Versuche dann gefährlich abgefälscht, der HSV-Keeper war aber zu Stelle. Genauso wie gegen Nils Rütjes nach 32 Minuten. Mit 1:1 gingen beide Teams in die Pause. Für die zweite Hälfte brachte Coach Brouwer Mathias Pfände für Marc Warthuysen und Rainer Offergeld für Marcel Flietel. Pfände erzielte kurz danach das 2:1 (53.) für die Gäste. In der Folge agierte der HSV nur noch mit langen Bällen.

In der 73. Minute gab es einen Strafstoß für den SV Vrasselt, nachdem Mathias Pfände zu Fall gebracht worden war. Jeremias Geurtsen ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum 3:1-Endstand (73.).

SV Vrasselt Pollmann - Taskiran, Flietel (46. Offergeld), Weyenberg, Landers, Berntsen, Geurtsen, Wirtz, Rütjes (88. Schulz), Buscher, Warthuysen (46. Pfände).

(ape)