Lokalsport: Starke Konkurrenz für Jens Hoffrogge bei Gahlen 2016

Lokalsport : Starke Konkurrenz für Jens Hoffrogge bei Gahlen 2016

Olympiasieger Michael Jung und Weltmeisterin Sandra Auffarth sind am Sonntag bei der Indoor-Vielseitigkeit dabei.

Die Indoor-Vielseitigkeitsprüfung beim großen Hallen-Turnier des RV Lippe-Bruch Gahlen ist so etwas wie sein Steckenpferd. Zwei Siege und ein dritter Platz schmücken die Erfolgsbilanz von Jens Hoffrogge bei der Zeitspringprüfung der Klasse M** über Naturhindernisse. Auch am kommenden Sonntag wird der Lokalmatador bei dem beliebten Wettbewerb der Veranstaltung seines Vereins in der Halle an der Nierleistraße wieder dabei sein.

Jens Hoffrogge wird beim Turnier Gahlen 2016, bei dem die Rheinische Post zum ersten Mal als Sponsor dabei ist, diesmal allerdings mit Nachwuchspferden in den Vielseitigkeits-Parcours gehen. Rittersporn und Layout, die in den vergangenen Jahren die Erfolgsgaranten des Gahleners bei seinem Heimspiel waren, befinden sich im Aufbautraining. "Jetzt darf die Jugend mal reinschnuppern", so der 30-Jährige Hoffrogge. Dies sind die Pferde Sunny Row (neun Jahre) und Asagao (sechs).

Die Prüfung ist wie schon in den letzten Jahren sehr stark besetzt. Zum ersten Mal hat Michael Jung gemeldet, der in der Vielseitigkeit alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt. Er siegte bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften. In Sandra Auffarth startet die amtierende Weltmeisterin, die 2012 bei den Spielen in London auch die Goldmedaille mit der deutschen Equipe holte. Außerdem kommt Andreas Ostholt, Deutscher Meister von 2015 und 2011, nach Gahlen. Da fällt es kaum ins Gewicht, dass in Ingrid Klimke eine Goldmedaillen-Gewinnerin bei Olympischen Spielen diesmal fehlt.

Sieben Pferde schickt Martin Sterzenbach, der zweite Gahlener Lokalmatador beim Turnier, das von Samstag, 2. Januar, bis Sonntag, 4. Januar, stattfindet, ins Rennen. Mit Balougraf, seinem besten Pferd im Stall, ist der 52-jährige Springreiter auch wieder beim mit 10.000 Euro dotierten Drei-Sterne-Springen der Klasse S mit Stechen um den Großen Preis von Gahlen dabei.

"Balougraf ist schon dreimal Zweiter bei einem Drei-Sterne-Springen der Klasse S geworden", sagt Martin Sterzenbach. Deshalb traut er dem neunjährigen Hengst in Gahlen auch am Sonntagabend eine gute Platzierung zu, wenn der Höhepunkt des Turniers ansteht, das Reitsport der Extraklasse garantiert.

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE