Lokalsport: Sonderlob für Nico Hülkenberg

Lokalsport : Sonderlob für Nico Hülkenberg

Formel 1: Renault-Sportchef Cyril Abiteboul ist mit dem Emmericher zufrieden.

Aktuell befindet sich Nico Hülkenberg in der Zuschauerrolle. Der Emmericher Formel-1-Fahrer ist regelmäßiger Stammgast auf der Tribüne beim Tennis-Turnier Monte Carlo Masters. Derweil hat der 30-Jährige von seinem Teamchef ein Sonderlob für seine Leistungen in den ersten drei Saisonrennen erhalten.

"Es gibt eine interessante Statistik. Nico hat sich in den vergangenen sechs Rennen immer für den siebten Startplatz qualifiziert", sagt Cyril Abiteboul gegenüber Motorsport-Total.com. "Er hat sehr viel Selbstvertrauen und ist einfach der beste Fahrer im Mittelfeld." Vor allem die Konstanz zeichne den Emmericher aus. Denn zuletzt sei ihm im Rennen in Suzuka im Vorjahr ein Fehler unterlaufen.

Abiteboul gibt sich weiter kämpferisch. So schnell wie möglich will er einen Renault in den Top Drei sehen. Auch Hülkenberg wolle dieses Ziel unbedingt erreichen. "Die Serie an Rennen ohne Podiumsergebnis wird für ihn bald enden", sagt Abiteboul. Während Hülkenberg mehr als im Soll liege, sieht der Sportdirektor beim zweiten Fahrer, Carlos Sainz, Verbesserungspotenzial: "Er hängt etwas hinter Nico zurück."

(tt)
Mehr von RP ONLINE