Lokalsport: SKV Rees zeigt sich nach der Auftaktniederlage sehr stark

Lokalsport : SKV Rees zeigt sich nach der Auftaktniederlage sehr stark

Ein tolles Comeback feierte Maik Baatsch beim SKV Rees. Nach mehrjähriger Wettkampfpause kam er auf 827 Holz und trug damit maßgeblich zum 3:0 (52:26)- Erfolg seiner Mannschaft im Rheinlandliga-Spiel gegen KSK 50 Rheydt bei. "Mein Ergebnis hätte ich vor dem Spiel sofort unterschrieben", war Baatsch sehr zufrieden.

Doch nicht nur Baatsch überzeugte. Alle sechs Reeser Akteure kamen auf mehr als 800 Holz. Stärkster Kegler des Tages war Chris Baatsch mit 850 Holz. Außerdem spielten Marco Dorissen (838), Alexander Hünting (829), Maik van Bebber (828) und Mario Krusec (805). "Nach der glatten Auftaktniederlage war das der Schritt in die richtige Richtung", sagte die SKV-Vorsitzende Gundel Czeke über die ausgeglichen starke Leistung des Aufstiegsaspiranten, der auf Günter Markett verzichten musste.

Ebenfalls zu einem 3:0-Sieg kam die zweite Reeser Mannschaft in der Bezirksliga-Partie gegen den KV Wülfrath II. Matthias Rippel (781), Christian Seelen (768), Michael van Lier (753) und Yannik Holzum (748) gingen erfolgreich auf die Bahnen.

Und auch der SKV-Drittvertretung gelang ein souveränes 3:0 im Kreisliga-Spiel gegen KSK 50 Rheydt II. Niclas Schlaghecken (739), Robert Schlaghecken (733) Hilmar Ulland (699) und Michael Brunner (676) legten einen positiven Auftritt hin.

Doppelt im Einsatz bei den Damen war Natalie Holzum, die gleich zweimal eine persönliche Bestleistung aufstellte. Zunächst kam die Reeserin bei der 1:2 (17:19)-Niederlage der zweiten Mannschaft in der Oberliga bei Düsseldorf 2010 auf 675 Holz, am Tag drauf folgten 681 Holz beim 3:0 (20:16)-Erfolg der ersten Mannschaft in der Rheinlandliga bei der SG Aachen-Knickertsberg II. In Aachen kamen außerdem Corinna Fischer (717), Gabriele Markett (693) und Sabrina Baatsch (624) zum Einsatz. In Düsseldorf griffen noch Chiara Beekmann (700), Julia Weitz (691) und Helga Baatsch (637) zu den Kugeln.

(misch)