SKV Rees kassiert erwartete Niederlage

Sportkegeln : SKV Rees kassiert erwartete Niederlage

In der Rheinlandliga unterliegt die Mannschaft der favorisierten BFG Wesel mit 0:3. 

Die erwartete Niederlage gab es für die erste Herrenmannschaft des SKV Rees zum Auftakt der neuen Saison in der Rheinlandliga. Die ersatzgeschwächten Gastgeber mussten sich dem Aufstiegsaspiranten BFG Wesel mit 0:3 (31:47 Punkte, 4693:4821 Holz) geschlagen geben. „Da war einfach nicht mehr drin“, sagte Günter Markett, der aufgrund einer Zerrung nach 80 Wurf aufgeben musste, so dass Alexander Hünting für ihn weiter kegelte. Am Ende stand eine Holzzahl von 793 zu Buche. Außerdem spielten Maik van Bebber (841), Maik Baatsch (800), Matthias Rippel (767), Christian Seelen (722) und Sean Pierre Markett, der bei seinem Comeback nach recht nervösen Beginn noch auf ordentliche 770 Holz kam.

Das nächste Match bestreiten die Reeser am kommenden Sonntag, 9. September, um 12 Uhr beim KSC AK Wuppertal II. „Da sollten wir schon einen Zähler mitnehmen“, hofft Günter Markett beim Gastspiel im Bergischen Land zumindest auf die Zusatzwertung.

Eine richtig starke Leistung lieferte die zweite Mannschaft des SKV Rees in der Bezirksliga ab. Sie erteilte der BFG Wesel 3 beim 3:0 (26:10)-Erfolg die Höchststrafe. Michael van Lier durfte sich über 800 Holz freuen. Und auch die Youngster Yannik Holzum (760) und Niclas Schlaghecken (751) überzeugten. Zudem war Alexander Hünting (768) im Einsatz.

Enttäuschend war hingegen der Auftritt des SKV Rees III in der Kreisliga, der gegen die KSG Duisburg III den Zusatzpunkt beim 2:1 (17:18) abgeben musste. Robert Schlaghecken (674), Guiseppe Canta (670), Sebastian Potrykus (649) und Hilmar Ulland (606) gehörten zum Team. Ein gelungener Auftakt gelang dem ersten Damenteam des SKV Rees. Im Spiel der Rheinlandliga bei KSG Duisburg gewann die Mannschaft mit 3:0 (18:18, 2853:2798). „Das war schon ein wenig überraschend. Wir haben eine geschlossene Teamleistung gezeigt“, sagte Gabriele Markett, die auf 728 Holz kam. Die weiteren Resultate: Lisa Neumann (742), Corinna Fischer (722) und Chiara Beekmann (661).

Einen durchaus erwarteten 3:0 (24:12)-Sieg holte die zweite Damenmannschaft im Oberliga-Spiel beim SK Heiligenhaus. Hier durfte sich vor allem Helga Baatsch über ihr gutes Ergebnis von 678 Holz freuen. Zudem spielten Melanie Tönnissen (710), Daniela Potrykus (685) und Sabrina Baatsch (588). 

(misch)
Mehr von RP ONLINE