SKV Rees ist Deutscher Meister

Die "U18"-Juniorinnen-Mannschaft des Sportkegler-Vereins (SKV) Rees hat am Wochenende für einen der größten Erfolge in der Geschichte des Clubs gesorgt. Lisa Neumann, Melanie Tönnissen, Dominique Nölle, Stephanie Markett und Ersatzspielerin Loreen Surek sicherten sich bei den nationalen Titelkämpfen, die im saarländischen Oberthal ausgetragen wurden, überraschend die Deutsche Meisterschaft. "Die Mädchen haben einfach tolle Leistungen geboten", lobte SKV-Sportwart Günter Markett, der die Mannschaft mit seiner Schwester Karin trainiert.

Die "U 18"-Juniorinnen-Mannschaft des Sportkegler-Vereins (SKV) Rees hat am Wochenende für einen der größten Erfolge in der Geschichte des Clubs gesorgt. Lisa Neumann, Melanie Tönnissen, Dominique Nölle, Stephanie Markett und Ersatzspielerin Loreen Surek sicherten sich bei den nationalen Titelkämpfen, die im saarländischen Oberthal ausgetragen wurden, überraschend die Deutsche Meisterschaft. "Die Mädchen haben einfach tolle Leistungen geboten", lobte SKV-Sportwart Günter Markett, der die Mannschaft mit seiner Schwester Karin trainiert.

Die beiden Jugendnationalspielerinnen Lisa Neumann (766 Punkte) und Stephanie Markett (759) legten in dem Wettkampf, für den sich acht Mannschaften qualifiziert hatten, den Grundstein des Reeser Triumphs. Beide haben sich mit ihren Leistungen einen Stammplatz in der Nationalmannschaft gesichert. Die aus Heiligenhaus stammende Dominique Nölle steuerte 750 Punkte bei, Melanie Tönnissen war mit 674 Zählern am Titelgewinn beteiligt. Die Reeser Mannschaft, die den Westdeutschen Keglerverband vertrat, hatte in der Gesamtwertung mit 2 949 Punkten klar die Nase vorn. Auf Rang zwei folgte der rheinland-pfälzische Club KSV Haardtkopf (2 926 Punkte) vor dem KV Lahntal (Hessen) mit 2 895 Zählern. Im Paarkampf belegten Stephanie Markett / Lisa Neumann Rang fünf und verpassten nur knapp eine Medaille.

Der 14-jährige Lukas Rippel komplettierte in Oberthal die imponierende Erfolgsbilanz der Jugendabteilung des SKV Rees. Er landete mit der Startergemeinschaft "Niederrheiner Kegler" im Wettbewerb der "U 14"-Junioren auf dem dritten Platz. Dabei gehörte der junge Reeser, der zur neuen Saison in die Altersklasse "U 18" aufrückt, zu den besten Spielern des Mannschaftsturniers. Lukas Rippel erzielte 693 Punkte und hatte großen Anteil am Gewinn der Bronzemedaille.

(RP)