Sieg für HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg in Handball-Bezirksliga

Handball : HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg bezwingt den SV Neukirchen II souverän

Der Bezirksligist hat aber Startschwierigkeiten. Am Ende fällt der 25:17-Sieg jedoch deutlich aus. Auch die zweite HSG-Mannschaft gewinnt in der 1. Kreisklasse.

Einen souveränen Heimsieg feierte der Handball-Bezirksligist HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg mit dem 25:17 (12:10) gegen den SV Neukirchen II. Zwar kamen die Gäste besser ins Spiel und führten nach 18 Minuten mit 7:4, doch nach einer Auszeit steigerte sich der Gastgeber und drehte noch vor der Halbzeit das Ergebnis zu seinenGunsten (12:10). „Wir sind nicht gut in die Partie gekommen. Nach der Auszeit haben wir in der Deckung besser gestanden und das Spiel dann an uns gerissen“, sagte HSG-Trainer Sven Esser.

So ging es mit einer 12:10-Führung für die Vereinigten in die Pause. Erneut kamen die Neukirchener besser aus der Kabine und glichen zum 12:12 aus, doch danach überrollten die Schützlinge von Esser die Gäste förmlich und machten es am Ende deutlich. „Klar haben wir noch Luft nach oben, aber dennoch war es eine gute Leistung. Wir haben Neukirchen zu vielen Fehlern gezwungen und diese dann ausgenutzt. Hinten haben wir gut gestanden und auch die Torhüter-Leistung war wieder sehr gut“, sagte Esser. Bester Torschütze auf Seiten der HSG war Markus Fischer mit sechs Treffern.

HSG HMI: M. Bucksteeg, Kniest – Ising (4/3), Peters (3), Schnelting (1), Büdding, Schepersmann (3), Lonscher, Nehling (1), Roes (1), Brücker, Arendsen (3), Fischer (6), J. Bucksteeg (3).

Zu einem Sieg kam auch die zweite Mannschaft der HSG in der 1. Kreisklasse mit einem 26:25 (12:12) beim SV Neukirchen III. „In der spannenden Partie haben wir am Ende mit Geduld und Ruhe den Sieg nach Hause gebracht“, sagte Trainer Martin Bucksteeg, dessen Team in der Schlussphase nach einer 25:22-Führung den Ausgleich zum 25:25 hinnehmen musste. „Als wir dann 15 Sekunden vor dem Ende einen berechtigten Strafwurf zugesprochen bekamen und Steffen Giesbers ihn verwandeln konnte, schaffte es Neukirchen nicht mehr, den Ausgleich zu erzielen“, sagte Martin Bucksteeg und ergänzte: „Durch eine mannschaftlich geschlossene Vorstellung war unser Sieg schließlich auch verdient.“

HSG HMI II: Mende – T. Giesbers, Rauer (2), Rübhausen (1), Spickermann, M. Buil (4), Tappesser, Marks (1), Büdding (3), J. Giesbers (6), S. Giesbers (7), Hekers (1), Müller (1), Oostendorp.

(flofi)
Mehr von RP ONLINE