1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Basketball: Schwere Aufgabe zum Rückrundenstart

Basketball : Schwere Aufgabe zum Rückrundenstart

Die Emmericher Basketballer erwarten den noch ungeschlagenen Tabellenführer TV Willich II. Die Begegnung wird am Samstag in der Hansahalle ausgetragen. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Zum Auftakt der Rückrunde in der Basketball-Landesliga stehen die Energy Baskets vor einer schweren Aufgabe. Denn am Samstag stellt sich mit dem TV Willich II das absolute Top-Team der Liga vor. Ab 19 Uhr wird der bis dato verlust-punktfreie Tabellenführer in der Hansahalle versuchen, seinen zwölften Sieg in Folge unter Dach und Fach zu bringen.

Die Gäste sind die Überraschung der laufenden Saison. Denn in den vergangenen Jahren hatte sich die Willicher Zweitvertretung meist im Mittelfeld der Liga etabliert. Nach dem Rückzug der ersten Willicher Mannschaft aus der Regionalliga, also der höchsten Liga in Nordrhein-Westfalen, hat sich das Gesicht des Teams in dieser Spielzeit erheblich verändert. Denn zahlreiche Akteure aus dem ehemaligen Regionalligakader, darunter zwei sehr spielstarke US-Amerikaner, bilden nun den Kern der Willicher "Reserve".

Die Gastgeber können, dank des 81:58-Erfolges am vergangenen Wochende gegen den Tabellen-Vorletzten SV Hüls, erst einmal wieder durchatmen. Das Team um Spielertrainer Thomas Seelen hat nun fünf Siege auf dem Konto und belegt den sechsten Tabellenplatz. "Der Sieg am Wochenende war natürlich super wichtig vor allem mit Blick auf die erschreckend enge Tabellensituation", so Seelen.

Tatsächlich präsentiert sich die Liga ausgeglichen wie selten zuvor. Nur die ersten vier Teams der Liga haben ein positives Punkteverhältnis. Zwischen Rang fünf und dem letzten Tabellenplatz liegen nur ganze drei Siege. "Wir müssen nun hintereinander gegen die drei besten Teams der Liga nämlich Willich, TV Goch und Osterrather TV antreten. Da können wir nicht unbedingt Siege einplanen. Deshalb war der Erfolg gegen Hüls schon ein Pflichtsieg", analysiert Seelen die Tabellensituation.

Allerdings gehen die Emmericher Korbjäger am Samstagabend auch nicht chancenlos in das Spiel gegen den Tabellenführer. Denn zum Auftakt der Landesligasaison unterlagen die Emmericher in Willich nur knapp mit 67:74. Dabei zeigten die Baskets eine sehr konzentrierte Leistung und konnten die Partie bis ins letzte Viertel ausgeglichen gestalten.

Erst in den letzten Minuten der Partie setzten sich die routinierten Gastgeber etwas ab und brachten dann den Vorsprung routiniert über die Zeit. "In Willich haben am Ende nur Kleinigkeiten den Ausschlag gegeben. Insgesamt war es eine Begegnung auf Augenhöhe, in der wir eine wirklich gute Partie gespielt haben und uns dem Niveau des Gegners im positiven Sinne angepasst haben", sagte Trainer Seelen, der der morgigen Begegnung gelassen entgegensieht.

Denn niemand erwarte einen Sieg, meint der Basketball-Coach. "Vielleicht können wir dem TV ja auch im Rückspiel wieder Paroli bieten und unseren Fans eine gute Vorstellung bieten", hofft Seelen auf einen positiven Auftritt seiner Mannschaft.

(RP)