Lokalsport: Schwere Aufgabe für BW Dingden

Lokalsport : Schwere Aufgabe für BW Dingden

Fußball-Bezirksliga: Der Neuling tritt heute beim Nachbarn SC 26 Bocholt an.

Dass eine Tabelle nach einem Spieltag nur wenig Aussagekraft besitzt, das weiß Dirk Juch. Dennoch freut sich der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BW Dingden über den gelungenen Saisonstart des Aufsteigers und die Tabellenführung nach dem 4:0-Erfolg gegen den 1. FC Bocholt II. Allerdings ist er sich natürlich darüber im Klaren, dass dies nur eine Momentaufnahme ist, die heute Abend schon wieder Geschichte sein kann.

Denn seine Mannschaft tritt um 19.30 Uhr zum Nachbarschaftsduell beim SC 26 Bocholt an. Sie möchte dort natürlich die Spitzenposition verteidigen. Aber das wird ein schweres Stück Arbeit. "Ganz sicher hat der SC 26 höhere Ansprüche als unser Gegner vom Samstag", sagt Juch. "Die Bocholter sind in der Liga etabliert und wollen unbedingt oben mitspielen."

Der Gastgeber besitzt in Sebastian Eul einen Trainer, der in den vergangenen Jahren aus vielen jungen Akteuren ein starkes Team geformt hat. Der SC 26 möchte so lange wie möglich im Kampf um die ersten drei Ränge mitmischen und geht mit der Empfehlung eines 1:0-Sieges bei der SV 08/29 Friedrichsfeld in die Partie. "Das wird eine schwierige Aufgabe", sagt Juch, der davon ausgeht, dass sein Personal von einigen Fans unterstützt wird.

Ein Manko könnte der kleine Kader sein. Dirk Juch kann mit gerade einmal 14 Spielern planen, da Bastian Tafese und Kay Joosten nach ihren Knieoperationen noch fehlen. "Wir sind nicht der Favorit", sagt der Übungsleiter. "Aber ich gehe davon aus, dass uns der SC 26 nach unserem Auftritt gegen den FC Bocholt II mit entsprechendem Respekt empfangen wird."

(beck)
Mehr von RP ONLINE