1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Fußball: Scholten kehrt als Coach zum SVV zurück

Fußball : Scholten kehrt als Coach zum SVV zurück

Der ehemalige Spieler des SV Vrasselt übernimmt in der kommenden Saison die A-Junioren-Mannschaft des Clubs. Er wird Nachfolger von Sven Kroker, der ab Sommer für die sportlichen Belange des Vrasselter U 23-Teams zuständig ist.

Der SV Vrasselt hat weitere wichtige personelle Weichen für die kommende Fußball-Saison gestellt. Er hat die Trainerposten beim U 23-Team und den A-Junioren neu besetzt. Dabei stellt der SVV unter Beweis, welch hohen Stellenwert er gerade der A-Junioren-Mannschaft beimisst. Denn er verpflichtete in Dirk Scholten einen Coach, der als Übungsleiter auch schon einige Erfahrung bei den Senioren gesammelt hat. Sven Kroker, bislang für die A-Junioren verantwortlich, wird neuer Coach des U 23-Teams.

Dirk Scholten war früher beim SV Vrasselt als Spieler in der Landesliga und Bezirksliga aktiv. Er kickte viele Jahre auch für den VfB Rheingold. Der 41-Jährige war dann als Trainer erst für die zweite Mannschaft des VfB zuständig. Seit 2013 sitzt er beim B-Ligisten Fortuna Millingen auf der Bank. "Dieser Job ist eine tolle Gelegenheit, dem SV Vrasselt etwas zurückzugeben. Mit meinem alten Weggefährten Sascha Brouwer werde ich versuchen, vielen A-Jugendlichen den Sprung in die erste Mannschaft zu ermöglichen", sagt Scholten.

Er hatte dem Vorstand der Fortuna bereits im Dezember darüber informiert, dass er seine Arbeit in Millingen nicht über diese Saison hinaus fortsetzen möchte. Scholten könnte sich bei seinem derzeitigen Club sogar mit einem Aufstieg verabschieden. Denn die Mannschaft hat die Erwartungen in der Hinrunde klar übertroffen und liegt in der Gruppe zwei der Kreisliga B punktgleich mit dem Tabellenzweiten SV Ringenberg auf Rang drei.

"Wir freuen uns, einen kompetenten Trainer für unsere A-Jugend gefunden zu haben. Wir werden weiter auf die hervorragende Zusammenarbeit von Junioren- und Seniorenabteilung setzen", sagt Jugendleiter Wolfgang Nitsche. Dafür dürfte auch der neue Coach der U 23 sorgen. Schließlich kommt Sven Kroker aus der Jugend-Abteilung des SVV. Er löst als Trainer der Zweitvertretung das Urgestein Paul Dickerboom ab.

Sven Kroker arbeitet seit vielen Jahren beim SV Vrasselt in der Jugend. "Er hat ein besonderes Händchen für talentierte Nachwuchsspieler", sagt Wolfgang Nitsche. Diese Fähigkeit sowie seine ausgewiesene Trainer-Qualifikation sehen die Verantwortlichen des SV Vrasselt als Basis für die Umsetzung des U23-Konzeptes an. Hier sollen viele junge Akteure integriert und an die erste Mannschaft herangeführt werden.

"Als ich die Möglichkeit von den Verantwortlichen des SV Vrasselt bekommen habe, musste ich nicht lange überlegen, diese neue Herausforderung anzunehmen. Hier stimmt das Umfeld", sagt Sven Kroker. Dem SVV würde es jedes Jahr gelingen, gute Fußballer aus der Jugend hervorzubringen. Kroker: "Diese Spieler möchte ich gerne im Verein halten und weiter ausbilden. Mein Ziel ist es, die gute Arbeit der Jugend-Trainer im Seniorenbereich fortzusetzen und damit eine Basis für die erste Mannschaft zu schaffen."

Sascha Brouwer, Trainer der ersten Mannschaft, blickt ebenso wie Senioren-Obmann Georg Stratmann und Wolfgang Nitsche zuversichtlich nach vorne. "Wir sind schon sehr weit gekommen, wenn man sieht, wie viele Spieler aus der eigenen Jugend mittlerweile in der ersten Mannschaft in der Bezirksliga zur Stammelf gehören. Es gibt sicherlich noch viel zu tun. Aber wir sind auf dem richtigen Weg."

(josch)