RW Emmerich trifft auf Osteraths Dritte

Emmerich : Rotweiss-Herren starten in die Mission Aufstieg

Tennis: Zum Saisonauftakt tritt die Mannschaft von Cyprian Langen beim TV Osterath an. Daniel Rech spielt als Frontmann.

Der erste Spieltag war wie gemalt für den TC RW Emmerich. Zum Start der Sommermedensaison gewann die erste Damenmannschaft im Lokalderby gegen die Eintracht, auch die Damen 40 in der zweiten sowie die Damen 55 in der ersten Verbandsliga starteten nach Maß. Am kommenden Wochenende steht nun für die meisten der anderen Rotweiss-Teams der Saisonauftakt bevor. So auch für die erste Herrenmannschaft, die seit vielen Jahren von Kapitän Cyprian Langen angeführt wird. „Nach dem unglücklichen Abstieg in die Bezirksklasse B wollen wir natürlich die Rückkehr in die BKA schaffen. Dass das eine große Herausforderung wird, ist uns allen bewusst“, sagt Langen.

Am Sonntag geht es um 9 Uhr auswärts gegen die Drittvertretung des TV Osterath. „Natürlich schwebt uns der Aufstieg vor. Aber in den ersten Partien darf es nur um den Klassenerhalt gehen. Wenn man sich die Mannschaftsmeldungen der anderen fünf Vereine anschaut, muss man ganz klar sagen: Da kommen einige Brocken auf die Herren zu“, sagt Vereinstrainer Marco Oversteegen, der die Erstvertretung gemeinsam mit Martin Gricksch betreut. Auch die erste Mannschaft von Osterath dürfte mit einem Frontmann antreten, der die drittbeste Leistungsklasse vorweisen kann. Da das Aufgebot von Langen über eine Vielzahl von Spielern ähnlicher Leistungsstärke verfügt, entschied man sich intern für ein Rotationsverfahren, das allen Akteuren Einsatzzeit garantiert.

Angeführt wird die Mannschaft am Sonntag von Spitzenspieler Daniel Rech. Spannend in dieser Saison: Die Reserve der Herren spielt in der gleichen Klasse, wenn auch in einer anderen Gruppe. Das Ziel: der Klassenerhalt. „Nach zwei Aufstiegen in Folge steht mit der BKB eine große Herausforderung bevor. Ein Klassenerhalt wäre wünschenswert, was sich jedoch nur in Kombination mit dem Personal der Herren I schaffen lässt“, sagt Mannschaftsführer Roman Mohnen.

Die zweite Herrenmannschaft spielt am Sonntag um 9 Uhr gegen St. Tönis. Auf eine spannende Begegnung stellen sich auch die Damen 55 von Mannschaftsführerin Monika Verweyen-Zdebel ein. Nach dem 7:2-Auftaktsieg gegen BW 1919 Elberfeld fahren die Emmericherinnen nun zum Oberhausener TV. Am Samstag um 14 Uhr geht das Spiel der ersten Verbandsliga los. Oberhausen erwischte in der vergangenen Woche einen noch besseren Start und besiegte den Lohausener SV mit 8:1.

Den Spieltag komplettieren die Herren 50 in der Bezirksklasse D gegen den TC Vorst (Sa. 14 Uhr), sowie die Zweitvertretung der Damen 40 in Kevelaer. Zu einem Klassiker kommt es auf der Anlage am Stadion auch für die Herren 40. Sie spielen gegen das Aufgebot von RW Kleve. „Das letzte Spiel haben wir vor zwei Jahren gewonnen. Sie haben sich mit zwei Spielern aus Moyland verstärkt, doch auch wir treten in Bestbesetzung an. Es wird sicher ein ausgewogenes Spiel“, sagt Kapitän Holger Houben-Ring. Die dritte Damen 40 trifft auf die Zweite von BW Issum.

Mehr von RP ONLINE