Lokalsport: RV Elten hat sich in diesem Jahr viel vorgenommen

Lokalsport : RV Elten hat sich in diesem Jahr viel vorgenommen

Der Reiterverein feiert am 28. April sein 40-jähriges Bestehen mit einer großen "Open Outdoor Party".

Bei der Jahreshauptversammlung des Reitervereins Elten blickte der Vorsitzende Benedikt Arntzen auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück. Bereits im März hatten 18 Vereinsmitglieder Prüfungen zum Basispass und zum Reitabzeichen der Klasse fünf bestanden.

Auf erfolgreiche Eltener Reitertage im April folgte ein geselliges Pony-Lager, an dem rund 25 Kinder und Jugendliche teilnahmen. Allerdings musste das anschließende Vereinsturnier ausfallen, da kein Richter gefunden wurde. Stattdessen wurde spontan eine Outdoor-End-Party ins Leben gerufen. Im lockeren Rahmen bot der Verein Prüfungen im Dressur- und Springbereich sowie Reiterspiele an. Die Resonanz war mit rund 30 Aktiven mit rund 50 Starts hervorragend.

Zum Jahresausklang führte Trainerin Ina Hülkenberg wieder eine Spielewoche durch, und die Jugendabteilung lud zur Adventsfeier ei-n. Auch bei anderen Veranstaltungen zeigte der RV Elten Flagge: Beim Pfarrfest auf dem Eltener Berg und beim Weihnachtsmarkt der IWE bot der Verein Ponyreiten an.

Für die kommenden Eltener Reitertage, die in diesem Jahr erstmals im Herbst am 15. und 16. September stattfinden sollen, werden schon die ersten Vorbereitungen getroffen.

Gleich zwei besondere Ereignisse, 40 Jahre RV Elten sowie 30 Jahre Reithalle, sollen am 28. April mit einer "Open Outdoor Party" gefeiert werden. Alle aktiven Reiter sind eingeladen, sich im lockeren Rahmen in Dressur- und Springprüfungen sowie Reiterspielen zu messen. Anschließend findet ein geselliges Beisammensein aller Mitglieder sowie Freunde und Förderer des RV Elten auf der Platzanlage statt. Um besser planen zu können, wird um Anmeldung per E-Mail unter presse@rvelten.de gebeten. Daneben plant der RV Elten in diesem Jahr unter anderem ein Pony-Lager und Vereinsmeisterschaften. Eine Teilnahme am historischen Hanseumzug in Emmerich und dem Weihnachtsmarkt sind ebenfalls angedacht. Für den offenen Posten des Casino-Managers konnte bei der Versammlung kein Interessent gewonnen werden.

(RP)