RSV Praest kann knappe Führung nicht halten

Fußball : RSV Praest kann seine knappe Führung nicht halten

Der Bezirksligist kassiert im Testspiel gegen den Hamminkelner SV den Ausgleich zum 1:1 in der Schlussphase. Der SV Rees unterliegt dem SC 26 Bocholt mit 3:4.

Am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison trat der Fußball-Bezirksligist RSV Praest beim Hamminklener SV an. In der kommenden Spielzeit wird es kein Wiedersehen geben, da die beiden Mannschaften in unterschiedliche Gruppen eingeteilt wurden. So vereinbarte man ein Vorbereitungsspiel. Der Testkick auf dem Praester Offenberg endete mit 1:1 (1:0).

„Wenn man etwas bemängeln möchte, kann man sagen, dass wir unsere Chancen besser hätten nutzen müssen“, sagte der Praester Trainer Roland Kock, der sich ganz bewusst dafür entschieden hatte, das Testspiel trotz einiger fehlender Spieler wegen des Parookaville-Festivals durchzuziehen. Wegen der personellen Probleme griff der Übungsleiter auch auf mehrere Spieler aus der zweiten Mannschaft zurück. So zog sich auch Marcel Heiliger gegen Hamminkeln das schwarz-gelbe Dress über, der in diesem Sommer die Praester Reserve als Spielertrainer übernommen hatte. Sein Einsatz sollte sich dann auch direkt auszahlen. Denn in der 29. Minute versenkte Heiliger einen Freistoß direkt in die Maschen zum 1:0.

Die Praester ließen im Anschluss mehrere Möglichkeiten aus, aber die Führung hatte bis zur 88. Minute Bestand. Dann egalisierte aber HSV-Rückkehrer Raik Wittig.

Für die Praester steht nun eine Trainingswoche an, ehe am kommenden Samstag um 15 Uhr das nächste Testspiel daheim gegen den linksrheinischen A-Ligisten Alemannia Pfalzdorf auf dem Plan steht. „Ich habe in diesem Jahr bewusst fast alle Testspiele auf die Wochenenden gelegt, weil es unter der Woche mit der Spielerdecke doch schon mal enger wird“, sagte Roland Kock.

Der A-Ligist SV Rees unterlag dem SC 26 Bocholt zuhause mit 3:4 (2:3). Dennoch zog der Gastgeber sich gegen den Bezirksligisten achtbar aus der Affäre. „Über weite Strecken war es ein offenes Spiel“, sagte der Reeser Trainer Maik Nieuwenhuis. „Die Niederlage war aber schon ärgerlich, weil wir zwei Tore in der Nachspielzeit der ersten Hälfte und einen weiteren Gegentreffer kurz vor Spielende kassiert haben.“

Nach der Führung der Bocholter drehte Marius Storm mit zwei Treffern zunächst die Partie, ehe der Bezirksligist doch noch mit einer knappen Führung in die Kabine gehen konnte. Im zweiten Durchgang egalisierte Lukas Reuyß für die Reeser. Fünf Minuten vor dem Ende gelang dem Sportclub dann aber der Siegtreffer.

Am kommenden Mittwochabend um 19.30 Uhr begrüßen die Reeser an der Ebentalstraße den Landesligisten VfL Rhede zu einem weiteren Testspiel.

(tt)