Fußball: RSV Praest bleibt den Spitzenteams auf den Fersen

Fußball : RSV Praest bleibt den Spitzenteams auf den Fersen

3:1 gegen FC Aldekerk: Bezirksligist gab sich gestern Abend keine Blöße und darf weiter nach oben schielen.

Die Zeiten aus der Hinserie, in der Fußball-Bezirksligist RSV Praest immer wieder auch für eine negative Überraschung gut war, sind offenbar vorbei. Drei Tage nach dem souveränen 7:2-Erfolg bei Siegfried Materborn gab sich die Mannschaft um Trainer Roland Kock gestern Abend gegen den nächsten Abstiegskandidaten keine Blöße. Im heimischen Volksbank-Stadion behielten die Gelb-Schwarzen verdient mit 3:1 (1:0) gegen den FC Aldekerk die Oberhand.

Der Tabellenfünfte, der seinen zwölften Saisonsieg feierte und jetzt 41 Punkte auf seinem Konto hat, riss das Geschehen sofort an sich. Bereits in der vierten Minute gab Sven Dienberg den ersten Warnschuss ab, scheiterte aber knapp. In der 23. Minute demonstrierte der Defensiv-Allrounder Mikal Szczepinski einmal mehr seine Stürmerqualitäten. Er verlud den Aldekerker Keeper Nicolai Petrovic und markierte das 1:0. Nach dem Seitenwechsel machte Dennis Thyssen (78.) und Pierre Elspaß mit einem Doppelschlag den Sieg perfekt.

RSV Praest: S. Zwiekhorst — Schulz, Szczepinski, Gottschling, Kaul, Wolters, Ising, Derksen, Thyssen, Elspaß, Dienberg.

(him)
Mehr von RP ONLINE