Lokalsport: RSV Praest besteht Generalprobe

Lokalsport : RSV Praest besteht Generalprobe

Fußball-Bezirksligist gewinnt letzte Testpartie. Heutiges Spiel ist gefährdet.

Ein Testspiel bei der SGE Bedburg-Hau absolvierte der RSV Praest. Im Duell der beiden Fußball-Bezirksligisten hatten die Gäste am Ende mit 2:1 (1:1) die Nase vorn. "Beide Mannschaften mussten auf einige Akteure verzichten", sagte RSV-Trainer Roland Kock, der daher auch seine Anfangself durchspielen lassen musste. Auch SGE-Trainer Sebastian Kaul nahm nur eine Auswechslung vor.

Auf dem Kunstrasenplatz gingen die Praester in der zwölften Minute durch einen Treffer von Dennis Thyssen mit 1:0 in Führung. Zehn Minuten später konnte der in der Gruppe 5 spielende Gastgeber durch Pascal Franke ausgleichen. Den entscheidenden Treffer für den RSV erzielte Marcel Heiliger in der 86. Minute - und der war besonders sehenswert.

Ein langer Ball der Praester wurde zunächst noch abgewehrt, Heiliger nahm dann aber die Kugel mit der Brust an und versenkte sie mit einem Volleyschuss aus 20 Metern über den gegnerischen Keeper hinweg im Tor. "Das hat er auch genau so gewollt", sagte Kock und lobte die Schusstechnik seines Routiniers. "Das war insgesamt eine gute Einheit, in der wir uns ordentlich bewegen konnten. Solche Spiele sind einfach wichtig, um wieder das Gefühl für den Platz und die Abstände zu bekommen", sagte der Praester Trainer, für dessen Mannschaft bereits heute Abend die nächste Partie auf dem Spielplan steht.

Allerdings müsste die Nachholbegegnung in der Bezirksliga gegen den SV Adler Osterfeld ab 19.30 Uhr auf dem heimischen Rasen ausgetragen werden. Dieser sei aufgrund der eisigen Temperaturen aber knallhart, sagt Kock. "Es ist unwahrscheinlich, dass wir spielen können."

Eine erneute Absage würde das Programm der Praester in den kommenden Wochen weiter verdichten. "Wir würden gerne wieder richtig loslegen. Die Vorbereitung wird immer länger", sagt der Übungsleiter der Schwarz-Gelben.

(misch)
Mehr von RP ONLINE