1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Robin Gosens bestreitet mit Atalanta jetzt ein Endspiel gegen Ajax

Champions League : Robin Gosens bestreitet mit Atalanta jetzt ein Endspiel gegen Ajax Amsterdam

Die Mannschaft des Nationalspielers aus Emmerich wahrt mit einem 1:1 gegen den dänischen Meister FC Midtjylland die Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. Schützenhilfe gibt es vom FC Liverpool.

Der Eltener Fußball-Profi Robin Gosens kann mit Atalanta Bergamo weiter auf den Einzug ins Achtelfinale der Champions League hoffen. Aber die Mannschaft des deutschen Nationalspielers tat sich gegen den dänischen Meister FC Midtjylland sehr schwer und kam über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus. Hilfestellung gab es jedoch vom FC Liverpool, der sich mit 1:0 gegen Ajax Amsterdam durchsetzte. Das Team von Trainer Jürgen Klopp steht nach dem Erfolg als Gruppensieger fest. Dahinter kämpfen Atalanta und Ajax, die am kommenden Mittwoch in der letzten Gruppenpartie aufeinandertreffen werden, um Platz zwei. Dabei gehen die Italiener mit einem leichten Vorteil in die alles entscheidende Begegnung - sie haben einen Punkt mehr auf dem Konto, so dass ihnen in Amsterdam ein Unentschieden zum Weiterkommen reichen würde.

„Wir sehen die Partie als Endspiel an. Auf ein Remis werden wir sicherlich nicht spielen. Ajax und meine Mannschaft agieren immer mit einer offensiven Ausrichtung“, sagt Gosens. „Ich glaube, dass sich beide Teams auf Augenhöhe befinden. In der jetzigen Konstellation haben wir gute Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale.“

Doch dazu muss sich Atalanta gewaltig steigern. Nach einem guten Start in die Serie A ist die Mannschaft in der Tabelle mittlerweile auf Rang acht abgerutscht. Und auch gegen Midtjylland lief es nicht. Obwohl Atalanta drückend überlegen war und sich eine Vielzahl bester Gelegenheiten erarbeitete, gab es lediglich in der 78. Minute Zählbares. Der aufgerückte Innenverteidiger Cristian Romero traf per Kopf zum 1:1. Die Dänen hatten das Gosens-Team frühzeitig geschockt, als sie mit einem Fernschuss durch Alexander Scholz in Minute 13 in Führung gegangen waren. „Bis zum letzten Drittel haben wir recht gut gespielt. Doch wir haben momentan größte Schwierigkeiten das Tor zu treffen“, sagt Gosens. „Dieses Manko müssen wir schnellstens abstellen.“