Lokalsport: Rheingold Emmerich feiert einen glatten 6:2-Sieg

Lokalsport : Rheingold Emmerich feiert einen glatten 6:2-Sieg

Fußball: In einem weiteren Freundschaftsspiel setzt sich der Tus Haffen-Mehr locker mit 3:0 gegen Anadolu Spor durch.

"Wir haben zwar gewonnen, aber positive Erkenntnisse kann ich daraus nicht ziehen. Der Gegner war sehr schwach und man hat gesehen, dass momentan noch einiges bei uns fehlt", lautete das Fazit von Coach Frank Potthoff nach dem glatten 3:0 (0:0)-Sieg des TuS Haffen-Mehr gegen Wesel Anadolu Spor. Potthoff musste in der Partie allerdings auch auf einige verletzte Stammspieler verzichten musste. Die ersten beiden Treffer für den Aufsteiger in die Kreisliga B erzielte Peter Latzel (39., 74.), das dritte Tor besorgte für den TuS Haffen-Mehr Claas Gerwers (77.).

Der VfB Rheingold Emmerich setzte sich mit 6:2 (3:1) gegen den SV Siegfried Materborn durch. Zum Abschluss der Vorbereitung gelang dem Emmericher Absteiger aus der Kreisliga A damit ein Sieg. "Das war ein ordentlicher Test, zufrieden bin ich aber nicht, da wir erneut zwei dumme Fehler in der Defensive gemacht haben", meinte Rheingold-Coach Dennis Lindenmann. Im Duell der beiden B-Ligisten trafen für die Hausherren Tino Giesen (2), Christian Schuldt, Alexander Lohmann, Marvin Beikirch und Ersan Erzi.

Für die Zweitvertretung von Fortuna Millingen gab es im Vergleich gegen den 1. FC Heelden nichts zu bestellen. Mit 1:5 (0:3) zog sie den Kürzeren. "Wir haben das Spiel 90 Minuten bestimmt und auch in der Höhe verdient gewonnen", war der Heeldern Coach Joaquim Lopes zufrieden. Simon Wawrzyniak, der diesmal im Mittelfeld agierte, traf im ersten Durchgang doppelt, außerdem Danny Waerder zum 2:0. Nach dem 1:3-Anschluss der Millinger Reserve kurz nach der Pause durch Oleg Schmidt machten dann Niklas Mölder und Simon Thiesing den Sieg der Gäste klar.

  • Lokalsport : Anadolu Spor: Aufstiegs-Team trifft auf Allstars
  • Lokalsport : TuS Haffen-Mehr bleibt auf Kurs in Richtung Klassenerhalt
  • Lokalsport : VfB Rheingold Emmerich gewinnt das Top-Spiel mit 4:0

Der SV Werth hatte mit 1:2 (1:0) das Nachsehen gegen den SV Vrasselt II. Im Duell der beiden B-Ligisten behielten die Gäste aus Emmerich die Oberhand. Hendrik Kluge brachte die Hausherren nach einer halben Stunde in Führung, mit einem Doppelpack sorgte dann in der 72. und 84. Minute André Jansen für den Emmericher Erfolg. "Das war auf jeden Fall besser als in den Testspielen zuvor", meinte SVV-Coach Sven Kroker.

(misch)