1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Kegeln: Reeser Sportkegler feiern den Aufstieg in die NRW-Liga

Kegeln : Reeser Sportkegler feiern den Aufstieg in die NRW-Liga

SKV Rees mischt nach Erfolg im Relegationsspiel gegen TPSK Köln demnächst in der dritthöchsten Klasse mit.

Die erste Herren-Mannschaft hat am Wochenende für einen der größten Erfolge in der Geschichte des Sportkegler-Vereins (SKV) Rees gesorgt. Maik van Bebber, Marco Dorissen, Günter Markett, Mario Krusec, Manfred Tönnissen und Christian Seelen bezwangen im Relegationsspiel, das in Mönchengladbach ausgetragen wurde, die TPSK Köln mit 9609:9506 und haben damit den Aufstieg in die NRW-Liga geschafft.

Das Reeser Team hatte sich als Tabellenzweiter der Regionalliga für die Aufstiegsrunde qualifiziert, weil Meister SK Dinslaken auf sein Startrecht verzichtet hatte. Im vergangenen Jahr hatten bereits die Reeser Damen den Sprung in die dritthöchste deutsche Spielklasse geschafft, waren aber bekanntlich sofort wieder abgestiegen. Das Reeser Sextett erwischte auf den Bahnen in Mönchengladbach einen Start nach Maß. Maik van Bebber (793 Punkte), Marco Dorissen (800), Günter Markett (827), Mario Krusec (823), Manfred Tönnissen (694) und Christian Seelen (812) verschafften sich zur Halbzeit einen komfortablen Vorsprung von 51 Punkten.

  • Robin Gosens arbeitet derzeit in München
    Fußball-Nationalspieler aus Emmerich : Scheich-Klub Newcastle United buhlt um Robin Gosens
  • Der Westdeutsche Verband gibt Teams die
    Tischtennis : Vereine rechnen mit Abbruch
  • Trainer Daniel Beine hat mit seiner
    Fußball-Bezirksliga : Daniel Beine bleibt bei Viktoria Goch

Doch es wurde noch einmal richtig spannend. Denn nachdem Manfred Tönnissen (754 Punkte) und Marco Dorissen (818) den zweiten Durchgang eröffnet hatten, setzte der Gegner zur Aufholjagd an und übernahm plötzlich die Führung. Doch Günter Markett (785) und Mario Krusec, der mit geradezu sensationellen 885 Punkten die Tagesbestleistung aufstellte, wendeten das Blatt wieder. Zum Schluss ließen Christian Seelen (798) und Maik van Bebber (829) nichts mehr anbrennen und brachten den Reeser Triumph unter Dach und Fach.

(RP)