1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Rees: SV Haldern überlegt sich Varianten für Volkslauf

Leichtathletik : SV Haldern überlegt sich Varianten für Volkslauf

Das Organisationsteam weiß noch nicht genau, ob die Veranstaltung im Sommer steigen kann. Denkbar wäre eine Hybridform. Einige Teilnehmer würden dann real starten, andere wiederum virtuell.

Zuletzt haben einige Ausdauersportler vom Lauftreff des SV Haldern an der virtuellen Variante des Pfalzdorfer Silvesterlaufes teilgenommen. Die Verantwortlichen des Lauftreffs überlegen nun, ob eine solche Austragung auch eine Option für den Halderner Volkslauf im Sommer sein könnte. 2020 hatte die Veranstaltung wie so viele Events Corona-bedingt ausfallen müssen.

Zum 100-jährigen Jubiläum des Sportvereins hätte vom Lindenstadion aus erstmals auch ein Halbmarathon über die Bühne gehen sollen. Das Organisationsteam des Halderner Volkslaufes hat im Dezember eine Videokonferenz abgehalten und das Thema diskutiert. „Wir möchten unbedingt am 27. Juni in irgendeiner Form den Läufern die Strecke um das Reeser Meer als Volkslauf anbieten,“ sagt Mike Hockert. „Ob und in welcher Form das bis dahin wieder möglich sein wird, kann derzeit aber leider niemand abschätzen.“

Es gebe Überlegungen, die Teilnehmerzahl und die angebotenen Strecken zu beschränken oder jeweils kleine Gruppen zeitversetzt starten zu lassen. „Vielleicht ist auch eine Hybridform denkbar,“ so Hockert. „Einige Teilnehmer laufen real und einige virtuell. Wir müssen abwarten, wie sich die Corona-Situation entwickeln wird und hoffen, dann noch genug Zeit für die Planung und die Vorbereitung zu haben.“