Lokalsport: Qualifikationsprüfung beim RFV St. Georg Haldern

Lokalsport : Qualifikationsprüfung beim RFV St. Georg Haldern

Am Sonntag, 24. Juli, führt der Reit- und Fahrverein St. Georg Haldern wieder sein Fahrturnier durch. Es werden etwa 25 Gespanne aus dem Umkreis an den Start gehen.

Der Turniertag beginnt um 9 Uhr mit dem Dressur-Fahr-Wettbewerb. Im Anschluss daran werden die jeweiligen Gespanne in das Hindernisfahren gehen, wobei ein Kegelparcours möglichst schnell und fehlerfrei zu durchfahren ist. Als letzte Prüfung steht das kombinierte Hindernisfahren an, bei dem erneut ein Kegelparcours und anschließend einige feste Geländehindernisse durchfahren werden müssen. Es findet eine Unterteilung nach Ein- und Zweispännern statt. Es gehen sowohl Ponys als auch Pferde ins Rennen. Bei diesen Prüfungen handelt es sich um eine Qualifikationsprüfung für den Niederrhein-Cup. Dieser besteht aus fünf Turnieren, die von Mai bis Oktober von fünf unterschiedlichen Vereinen aus der Umgebung ausgetragen werden. Aus allen fünf Turnieren wird eine Gesamtwertung errechnet, so dass beim letzten Turnier, das am 2. Oktober in der Dingender Heide stattfinden wird, der Cup-Sieger ermittelt wird. Der Reit- und Fahrverein St. Georg Haldern trägt nun das zweite der fünf Turniere aus.

Außerdem wird an diesem Turniertag auch der Halderner Vereinsmeister im Fahren ermittelt. Für die Zuschauer wird sich ein gelungener Turniertag präsentieren, da alle Prüfungen im engen Umkreis des Turnierplatzes stattfinden, so dass keine großen Strecken bewältigt werden müssen. Besonders erfreulich ist aus der Sicht des Vereins, dass auch wieder einige Lokalmatadoren dabei sind, um sich mit anderen Fahrern zu vergleichen. Der Eintritt ist frei.

(RP)