1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: Punkteteilung hilft nicht wirklich weiter

Lokalsport : Punkteteilung hilft nicht wirklich weiter

Landesliga-Neuling RSV Praest bleibt weiter im Abstiegskampf verstrickt. Gegen den Duisburger SV kam die Elf von Trainer Roland Kock nicht über ein 2:2 hinaus.

Der RSV Praest muss weiterhin auf den zweiten Heimsieg in der Saison warten. Gegen den Duisburger SV gab es am Ende ein leistungsgerechtes 2:2 (0:1)-Unentschieden, das dem RSV im Abstiegskampf allerdings nicht wirklich weiter hilft. "Wir müssen so ein Spiel einfach mal gewinnen. Das 2:2 bringt uns leider nur bedingt weiter. Aufgrund unserer Chancen in der zweiten Hälfte wäre am Ende sogar ein Sieg möglich gewesen", meinte RSV-Coach Roland Kock nach Spielende.

Besonders Pierre Elspaß wird dieses Spiel wahrscheinlich nicht so schnell vergessen. Trotz seines Treffers zum zwischenzeitlichen 1:1- Ausgleich hätte der ehemalige Rheingolder das Spiel ganz alleine entscheiden können. Zweimal schaffte es der junge Stürmer jedoch nicht, den Ball aus rund einem Meter ins Tornetz zu bugsieren. "Besonders bei seiner zweiten Chance kann ich Pierre aber gar keinen Vorwurf machen, da der Ball auf dem tiefen Rasen noch leicht verspringt", nahm Kock seinen Schützling in Schutz.

Die erste Halbzeit hingegen gehörte klar den Duisburgern, die durch frühes attackieren immer wieder Fehlpässe der Hausherren provozierten. Die mit mehreren Ex-Oberligaspielern gespickte Truppe zeigte sich besonders beim Umschalten nach vorne brandgefährlich. Nachdem bereits Dejan Lazovic mit einem Drehschuss an Markus Jansen gescheitert war (10. Minute), machte es nur 240 Sekunden später Hrvoje Vlaovic besser und netzte zum 1:0 für die Gäste ein. Nach rund einer halben Stunde steckte Patrick Gottschling dann auf Elspaß durch, der den Ball aus kürzester Entfernung nicht im Kasten unterbringen konnte. Das hätte der Ausgleich sein müssen. Duisburg kam durch Tim Kasaj (32.) und erneut Lazovic (34.) ebenfalls zu guten Möglichkeiten das Resultat in die Höhe zu schrauben.

  • Lokalsport : RSV Praest muss auf Hauner achtgeben
  • Lokalsport : Drei Tore reichen dem RSV Praest nicht zum Sieg
  • Pascal Hühner (am Ball) hat in
    Fußball-Oberliga : 1. FC Kleve startet ohne Pascal Hühner

Zehn Minuten vor der Pause fischte Sebastian Wickl einen Gewaltschuss von Torsten Bongers aus dem Winkel. Nach der Pause entwickelte der RSV dann mehr Druck zum gegnerischen Tor und zeigte sich fortan deutlich mutiger als noch im ersten Durchgang. Nach einer Stunde Spielzeit schickte Gottschling Elspaß in die Gasse, der keine Mühe hatte den verdienten Ausgleich zu markieren.

Von nun an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In Minute 70 hätte Elspaß dann den zweiten Treffer nachlegen müssen, doch kurz vor dem Gehäuse versprang ihm unglücklich der Ball. Fünf Minuten später traf auf der anderen Seite Duisburg nur den Pfosten. Als sich die Zuschauer schon auf ein 1:1 einstellten, markierte Lazovic aus der Drehung das 2:1 (85.) Doch der RSV warf nochmal alles in die Wagschale und kam durch Fais Almami doch noch zum verdienten Punkt.

(RP)