Leichtathletik: "Platt wie eine Flunder, aber mit Flügeln"

Leichtathletik : "Platt wie eine Flunder, aber mit Flügeln"

77 Jahre und fit wie ein Turnschuh: Der Langstreckler vom Lauftreff Haldern bewältigte am Sonntag den Halbmarathon in Emmerich. Das alte Jahr wird der Vehlinger sportlich ausklingen lassen – beim traditionellen Silvesterlauf in Pfalzdorf.

77 Jahre und fit wie ein Turnschuh: Der Langstreckler vom Lauftreff Haldern bewältigte am Sonntag den Halbmarathon in Emmerich. Das alte Jahr wird der Vehlinger sportlich ausklingen lassen — beim traditionellen Silvesterlauf in Pfalzdorf.

Pünktlich zum Jahresende beginnt wieder die Zeit der guten Vorsätze. Viele Menschen nehmen sich vor, endlich etwas für die Gesundheit zu tun. Karl Tausche liefert das beste Beispiel dafür, dass man auch in hohem Alter noch sportlich aktiv sein kann. Am vergangenen Sonntag bewältigte der 77-Jährige beim Internationalen Adventslauf des Emmericher TV die 21,1 Kilometer lange Halbmarathon-Distanz. Der rüstige Senior vom Lauftreff Haldern, der seit 40 Jahren in Vehlingen lebt, hat einige wertvolle Tipps auf Lager und verfolgt durchaus noch sportliche Ziele.

Sie werden sicherlich oft folgenden Spruch hören: ,So fit möchte ich in dem Alter auch noch sein.' Was antworten Sie dann ?

Tausche Zunächst einmal hört man so etwas natürlich gerne. Aber es ist auch gar nicht so schwierig. Man muss nur etwas Freude daran haben, sich zu bewegen. Ich habe beispielsweise schon immer gerne geschwommen. Und ich habe in meinem Leben unzählige Kilometer mit dem Rad zurückgelegt. Zum Laufsport bin ich erst im Rentenalter gekommen.

Was sollten Männer und Frauen beherzigen, die aktiv ins Jahr 2013 starten möchten ?

Tausche Ein Punkt ist ganz wichtig: Man sollte sich unbedingt feste Termine setzen. Seit vielen Jahren habe ich dienstags und donnerstags die Abendstunden für den Sport reserviert. Daran habe ich mich auch als Berufstätiger gehalten. Ausnahmen gab's kaum. Etwas Disziplin gehört dazu. Und dann sollte man sich möglichst einer Gruppe anschließen, um Anfänger-Fehler zu vermeiden und nicht schnell wieder die Lust zu verlieren. Unser Lauftreff bietet regelmäßige Kurse für Neulinge an. Ich kenne mittlerweile einige Menschen, die es innerhalb eines Jahres vom Bewegungsmuffel zum Marathonläufer gebracht haben.

Und wer es etwas ruhiger angehen lassen und ganz klein anfangen möchte ?

Tausche Der soll das Auto für kleinere Strecken stehen lassen. Viele Einkäufe lassen sich bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen. Man kann Großeinkäufe auch auf mehrere Etappen verteilen. Das bringt schon viel für die persönliche Fitness.

Wie können Sie das Laufen oder sonstige sportliche Betätigung ihren Mitmenschen schmackhaft machen ?

Tausche Ich möchte gar nicht zu viel versprechen. So denke ich schon, dass man auch eine gewisse Bereitschaft mitbringen muss, sich manchmal etwas zu quälen. Doch wer erst einmal den inneren Schweinehund überwunden hat, wird auch reichlich belohnt. Ich kann mich noch gut an meinen ersten Marathonlauf erinnern. Das war vor sechs Jahren in Düsseldorf. Im Ziel war ich platt wie eine Flunder. Aber wie eine, die Flügel hat. Der Körper schüttet in solchen Momenten enorm viele Endorphine aus.

Gab es auch schon Zeitpunkte in ihrem Leben, an denen Sie die Laufschuhe am liebsten in die Ecke gestellt hätten ?

Tausche Nein, dafür bin ich viel zu gerne unterwegs. Ich hatte zwar vor zwei Jahren einen Unfall. Da bin ich ausgerutscht und habe einen Schenkelbruch erlitten. Doch das ist sehr gut geheilt und bereitet mir keine Probleme mehr.

Gibt es ein Motto, dass Sie Anfängern ans Herz legen können ?

Tausche Die drei ,L's'. Lange langsam laufen. Damit ist eigentlich schon alles gesagt.

Sie haben am Sonntag den Halbmarathon in Emmerich zurückgelegt. Wie lange dauert die anschließende Erholungsphase ?

Tausche Nicht sehr lange. Ich habe aber auch längst nicht mehr den Ehrgeiz, dass ich mir mit irgendwelchen Zeiten etwas beweisen muss. Schon am Dienstag habe ich wieder zehn Kilometer zurückgelegt. Selbstverständlich ohne Sprints und Steigerungsläufe. Rein aus Freude an der Bewegung.

Welches sportliche Ziel möchten Sie noch erreichen ?

Tausche Manchmal träume ich davon, mir zu meinem 80. Geburtstag einen Marathon zu schenken. Aber da ist auch etwas Spinnerei dabei. Ich lasse so etwas ganz in Ruhe auf mich zukommen. Vielleicht wird ja etwas daraus.

Und wie werden Sie das alte Jahr ausklingen lassen ?

Tausche Laufend — Sie werden es wahrscheinlich schon erraten haben. Aber das hat einen ganz einfachen Grund. Meinen ersten offiziellen Wettbewerb habe ich vor neun Jahren beim Silvesterlauf in Pfalzdorf bestritten. Und wer erst einmal die besondere Atmosphäre genossen hat, die dort herrscht, kommt so schnell nicht mehr davon los. Diesmal werde ich die 10 000-Meter-Strecke laufen.

VOLKER HIMMELBERG FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

(RP)
Mehr von RP ONLINE