Volleyball: „Peanuts“ in Liga angekommen

Volleyball : „Peanuts“ in Liga angekommen

Volleyball: Das Team des TV Emmerich konnte bereits zwei Siege verbuchen.

Das Saisonauftaktspiel in der 2. BSF Mixed-Liga bestritten die „Peanuts“ des TV Emmerich in Straelen und mussten zunächst bei der 0:3-Niederlage noch Lehrgeld zahlen. Besser lief es für den Aufsteiger dann im ersten Heimspiel gegen Borussia Veen. Die Gastgeber gewannen mit 25:21, 25:18 und 25:18.

Auch das dritte Match gegen den Tabellennachbarn SG Bupf/TV Geldern war ein Auswärtsspiel. Durch eine gute Aufschlagserie ging Geldern schnell mit sieben Punkten in Führung und die „Peanuts“ fanden nicht richtig ins Spiel zurück. Somit ging erste Satz noch mit 9:25 verloren.

Im zweiten Durchgang raufte sich die Truppe von Trainer Günter Bauditz aber zusammen. Durch cleveres Angriffspiel und gutes Blocken konnten die Emmericher diesen Satz mit 25:11 für sich entscheiden. Der dritte Durchgang musste nun die Entscheidung bringen.

Dieser war von Beginn an hart umkämpft. Zwischenzeitlich verloren die Gäste den Faden und Geldern führte mit 18:11.

Durch einen geschickten Wechsel konnten die Emmericher aber ihren Angriff verstärken und kamen auf 24:22 heran. Anschließend hatten beide Teams Matchbälle, ehe die Emmericher mit einem 30:28 den Sack zumachten.

Somit belegen die „Peanuts“ aktuell Rang drei. Das nächste Spiel steigt am 17. Dezember in der Sporthalle der St. Georg Grundschule Hüthum gegen den derzeitigen Tabellenführer VC Eintracht Geldern. Zuschauer sind gerne gesehen.

Trainingszeiten in der St. Georg Grundschule sind dienstags für die „Berries“ von 17.30 bis 19.30 Uhr und für die „Peanuts“ von 19:30 bis 22 Uhr.