Niederlage für TTV Rees-Groin in Tischtennis-Oberliga

Tischtennis : TTV Rees-Groin rutscht auf den vorletzten Platz ab

Die Reeser Oberliga-Mannschaft verliert beim SC Bayer Uerdingen deutlich mit 3:9. Die Damen feiern in der Verbandsliga zwei souveräne Erfolge. In der NRW-Liga setzt sich das Mädchen-Quartett mit 8:5 durch.

Mit einer 3:9-Pleite endete das Oberliga-Gastspiel der ersten Herrenmannschaft des TTV Rees-Groin beim SC Bayer Uerdingen. Durch die Niederlage musste der Aufsteiger den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf vorbeiziehen lassen und rutschte mit jetzt 3:9-Punkten auf den vorletzten Platz ab. „Das Ergebnis ist zwar recht eindeutig, so weit weg vom Punkt waren wir allerdings nicht. Unsere Leistung war sicherlich nicht schlecht“, relativierte TTV-Kapitän Carsten Franken.

So starteten die Reeser mit zwei Doppelerfolgen ins Match. Cedric Görtz/Jörn Franken behaupteten sich ebenso wie Tobias Feldmann/Sascha Bußhoff. Carsten Franken/Benedikt Tenbrink unterlagen dagegen mit 0:3. Knackpunkt der gesamten Begegnung waren dann die ersten Einzel im oberen Paarkreuz, in denen die beiden TTV-Akteure denkbar knapp das Nachsehen hatten. Carsten Franken unterlag mit 11:13 im fünften Satz gegen Matthias Uran, Cedric Görtz mit 9:11 im Entscheidungsdurchgang gegen Thomas Schettki. Anschließend zeigte Tobias Feldmann eine starke Leistung beim 3:2-Erfolg gegen Christian Peil. „Gewinnen wir die beiden engen Spiele, steht es 5:1 für uns und ich bin mir sicher, dass wir dann auch was mitgenommen hätten“, bedauerte Carsten Franken den unglücklichen Verlauf.

So aber gewannen die Hausherren immer mehr an Sicherheit und zogen entscheidend davon. Erneutes Pech hatte Cedric Görtz, der sich auch in seinem zweiten Einzel mit 9:11 im fünften Satz geschlagen geben musste. Am kommenden Sonntag um 15 Uhr erwarten die Reeser die Zweitvertretung des 1. FC Köln in der heimischen Halle.

Keine Mühe hatte in der Landesliga die zweite Mannschaft des TTV beim SV Union Kevelaer-Wetten. Die Gäste gewannen die Begegnung deutlich mit 9:2.

Die drei erfolgreichen Doppel mit Christian Schepers/Henri Schmidt, Marcel Dahmen/David Schaffeld und Dimitrij Maruschtschak/Stefan Tenbrink bildeten den Grundstein, die Einzelpunkte von Christian Schepers (2), Henri Schmidt (2), Marcel Dahmen und Stefan Tenbrink machten den Sieg perfekt.

In der Bezirksliga stand die dritte Reeser Vertretung auf verlorenem Posten beim SV Millingen. Bei der deutlichen 1:9-Niederlage konnte lediglich Lucas Schmidt den Ehrenpunkt holen. „Das war ein großer Satz mit X“, stellte Oliver Albers nach der Partie fest.

In der Bezirksklasse durfte sich die vierte Mannschaft des TTV über einen 9:7-Erfolg gegen den TuS Rheinberg III und damit über zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf freuen. Überragender Akteur war Tobias Beyer. Die Nummer eins gewann beide Einzel und war zweimal im Doppel zusammen mit Robin Greif erfolgreich. Auch Delil Tolun spielte gegen Rheinberg mit zwei Einzelsiegen stark auf. Des Weiteren punkteten Robin Greif, Dennis Scesny und das Doppel Peter Gundlach/Werner Franken.

Gleich zweimal erfolgreich war die Reeser Damenmannschaft in der Verbandsliga, die ihre Aufgaben gegen zwei abstiegsgefährdete Konkurrenten souverän löste. Zunächst gab es einen 8:4-Erfolg gegen EtuS Wedau. Hier punkteten Jana van Tilburg (3), Dorothea Goertz (2), Lea Opsölder (2) und van Tilburg/Opsölder. Anschließend folgte ein 8:1-Sieg bei der TS Krefeld. Silvia de Rooy (2), Jana van Tilburg (2), Jana Schepers (2), Dorothea Goertz und de Rooy/Goertz waren erfolgreich. „Das waren zwei Pflichtsiege“, stellte Jana Schepers nach den bereits letzten Partien in diesem Jahr fest. „Dass die Hinrunde so gut laufen würde, damit hatten wir nicht gerechnet“, sagte die TTV-Mannschaftsführerin angesichts der Bilanz von 14:4-Punkten.

In der Mädchen-NRW-Liga kam das Reeser Quartett zu einem 8:5-Erfolg gegen den Anrather TK RW. Jana van Tilburg (3), Wiebke Eis, Anna-Maria Kleen, Eloisa Teusz (2) und van Tilburg/Kleen holten die notwendigen Zähler.

Mehr von RP ONLINE