1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Motorsport: Nico Hülkenberg holt doch noch einen Punkt in Spa

Motorsport : Nico Hülkenberg holt doch noch einen Punkt in Spa

Der Emmericher Formel 1-Pilot profitiert nach dem Großen Preis von Belgien von der Zeitstrafe gegen Kevin Magnussen.

Die Aufholjagd von Nico Hülkenberg beim Großen Preis von Belgien wurde doch noch mit einem Punkt belohnt. Der 27 Jahre alte Force India-Pilot hatte im Rennen auf dem Circuit de Spa-Francorchamps den zehnten Rang, für den es einen Zähler gibt, um 0.3 Sekunden verpasst. Nachträglich rutschte der Emmericher allerdings in die Punkteränge. Er profitierte davon, dass McLaren-Fahrer Kevin Magnussen wegen eines Regelverstoßes eine 20-Sekunden-Strafe von den Rennkommissaren aufgebrummt wurde. Der Däne fiel deshalb auf den zwölften Platz zurück, während Hülkenberg auf Rang zehn vorrückte. Kevin Magnussen wurde dafür bestraft, dass er Ferrari-Fahrer Fernando Alonso bei einem Überholversuch nicht genügend Platz gelassen und ihn so von der Strecke gedrängt hatte.

Nico Hülkenberg war nach einem Fehler in der ersten Runde des Qualifyings nur vom 18. Startplatz aus ins Rennen gegangen. Er machte auf dem Kurs in den belgischen Ardennen dann einige Ränge gut. "Wir haben eine gute Strategie gewählt", sagte Hülkenberg. Es reichte am Ende aber trotzdem nicht mehr ganz, um den Russen Daniel Kvyat im Toro Rosso noch von Rang zehn zu verdrängen.

Der Emmericher liegt in der Fahrerwertung nach zwölf von 19 Rennen mit jetzt 70 Punkten auf dem siebten Platz - einen Rang hinter Weltmeister Sebastian Vettel (98.). In der Teamwertung fiel der Force India-Rennstall hinter McLaren auf den sechsten Rang zurück. Der Rückstand auf das britische Team beträgt nach der Strafe für Magnussen aber nur noch zwei statt ursprünglich elf Punkte.

(RP)