1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Motorsport: Neuer Motor für Hülkenberg ist unterwegs

Motorsport : Neuer Motor für Hülkenberg ist unterwegs

Formel 1: Im Training auf dem Red-Bull-Ring auf 14 und 16.

Nico Hülkenberg wird am Sonntag mit einem neuen Motor beim Großen Preis von Österreich starten. Renault bestätigte gestern, dass dieser am Samstag eingebaut wird. Der Emmericher wird dafür in Spielberg allerdings eine Startplatzstrafe erhalten. Teamkollege Daniel Ricciardo war schon am letzten Wochenende in Frankreich mit dem zehn PS stärkeren Motor unterwegs.

Am Freitag, an dem gleich mehrere Piloten von der Strecke flogen, sorgte Hülkenberg im ersten freien Training für ein vorzeitiges Ende. Weil er auf dem Red-Bull-Ring über einen hohen Randstein rumpelte, verlor er die Hälfte seines Frontflügels.

Die Rennleitung stoppte daraufhin die Session aufgrund der Trümmer, die auf der Strecke lagen, bereits einige Minuten früher. Bei hochsommerlichem Temperaturen, die auch am Samstag und Sonntag herrschen werden, landete Hülkenberg am Vormittag auf Platz 14, die zweite Trainingseinheit beendete er auf Rang 16.

Heute Nachmittag wird Hülkenberg versuchen, die schlechte Bilanz im Qualifying etwas aufzupolieren. So steht es im Duell mit Daniel Ricciardo 1:7. Ein Ergebnis, das dem Emmericher, der in den letzten Jahren seine Teampartner stets dominiert hatte, gar nicht schmeckt. Immer wieder verhinderten technische Probleme ein besseres Ergebnis, wie zuletzt in Le Castellet ein Fehler im Brake-by-Wire-System.