1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Motorsport: Neue Perspektiven für Nico Hülkenberg

Motorsport : Neue Perspektiven für Nico Hülkenberg

Der Emmericher Rennfahrer Nico Hülkenberg hatte schon vor einigen Wochen darauf spekuliert, im nächsten Jahr in der Formel 1 wieder an vorderster Front mitzumischen.

"Ich hoffe, dass ich 2012 ein Cockpit erhalte", hatte sich der 23-Jährige mit Hinweis auf sein aktuelles Team "Force India" geäußert, bei dem er als Nummer drei momentan "nur" als Testfahrer im Einsatz ist.

Wertvolle Schützenhilfe könnte Hülkenberg jetzt ausgerechnet von seinem Teamkollegen Paul di Resta erhalten. Der amtierende DTM-Champion war in den beiden Auftaktrennen in Melbourne und Sepang überraschend jeweils auf Rang zehn gelandet und hatte für seinen gekonnten Fahrstil Lob von allen Seiten erhalten. Prompt war der 24-jährige Schotte wieder mit dem Mercedes-Rennstall in Verbindung gebracht worden.

"Wir haben immer gewusst, dass er ein sehr schneller und talentierter Fahrer ist und sind stolz, dass wir ihn zu Beginn seiner Karriere unterstützt haben", sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug. Sollte sich di Resta für die "Silberpfeile" empfehlen können, stünde einem Stammplatz für Nico Hülkenberg bei "Force India nichts mehr im Wege.

(RP)