Meisterteam des TC Rotweiss Emmerich empfängt den TC Budberg

Tennis : Emmerichs Damen treffen auf Absteiger

Tennis: Meisterteam des TC Rotweiss Emmerich empfängt am Sonntag den TC Schwarz-Weiß Budberg.

Die erste Damenmannschaft des TC RW Emmerich steht bereits seit einigen Wochen als Aufsteiger in die Tennis-Bezirksliga fest. Nun aber müssen die Frauen ihr Können nochmals in einer Nachholbegegnung beweisen: Am Sonntag gastiert der Absteiger vom TC SW Budberg in Emmerich. Um 9 Uhr geht es los.

„Die Ausgangslage ist klar: Budberg steht als Absteiger fest, wir als Aufsteiger. Die große Brisanz steckt in diesem Spiel längst nicht mehr. Und dennoch gebe ich auch ganz klar die Devise aus: Diese Spielzeit möchten wir unbedingt mit einem Sieg beenden, da geht es auch ums Prestige“, sagt Mannschaftsführerin Saskia Mohnen. Sie würde sich nochmals über eine breite Unterstützung von Zuschauern des Vereins freuen. Zum Hintergrund: Die Tennissport-Freiluftsaison ist für die meisten Teams bereits seit einigen Wochen vorbei.

In dieser Freiluftsaison sind die Rot-Weißen förmlich durch die Bezirksklasse A marschiert. Zum Auftakt gelang ein 5:4-Erfolg gegen den Lokalrivalen Eintracht Emmerich, es folgte ein 5:4 gegen Moers 08 und ein 9:0-Erfolg gegen die Moerser Zweitvertretung. Rheinkamp Repelens Damen wurden ebenfalls mit 5:4 knapp besiegt. 6:3 lautete das Resultat gegen das Aufgebot der TV Spielgemeinschaft 03 Krefeld. Auch die Damen des Tennisclubs Rumeln-Kaldenhausen konnten Mohnen, Christina Hackforth und Kolleginnen zuletzt wenig anhaben, 7:2 lautete das deutliche Endergebnis.

Damit war die Meisterschaft der Emmericherinnen bereits vorzeitig besiegelt. Ursprünglich hätte die Begegnung der Rotweiss-Damen schon vor knapp vier Wochen stattfinden sollen. Budberg hatte die Partie allerdings ob der damals sengenden Hitze abgesagt. Nun also folgt die Nachholbegegnung am Sonntagmorgen. "Damals hätten wir sehr gerne gespielt, da wir parallel zu den Herren unseres Vereins den Aufstieg hätten festzurren wollen. Leider war das damals nicht möglich. Nun wollen wir umso mehr den Sieg gegen Schwarz-Weiß Bubderg", erklärt Mohnen weiter.

Personell können die Emmericherinnen erneut aus dem Vollen schöpfen. „Was das anbelangt, sind wir in diesem Jahr beinahe immer gut aufgestellt gewesen. Da bin ich meinen Mädels auch wirklich sehr dankbar“, sagt Kapitänin Saskia Mohnen.

Mehr von RP ONLINE