Lokalsport: Lisa Merling mehr als ein Ersatz im SV-Tor

Lokalsport : Lisa Merling mehr als ein Ersatz im SV-Tor

Frauenfußball: Landesligist Rees holt Punkt in Bocholt. SV Haldern verliert 1:3 beim SV Budberg.

Der SV Rees rang dem Tabellenzweiten Borussia Bocholt II ein 1:1 ab und setzte so den Aufwärtstrend in der Landesliga fort. Auf dem Bocholter Rasenplatz sorgte lediglich ein Konter über Jule Linker in der Anfangsphase für so etwas wie Torgefahr (4.). Die Heimelf ging nach 16 Minuten durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung.

Nach dem Wechsel zeigte sich die Reeser Elf dann deutlich verbessert und verlagerte das Geschehen mehr und mehr in die Bocholter Hälfte. In der 65. Minute eroberten die Grün-Weißen den Ball und Jule Linkner bediente Johanna Umbach, die flach ins lange Eck zum 1:1 traf. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Während die Gastgeberinnen mit Standardsituationen für Torgefahr sorgten, hatte Rees beim Konterspiel über Lorena Derksen die Möglichkeit zum Siegtreffer (84.).

"Lisa Merling hat uns mit zwei Glanzparaden bei Bocholter Standardsituationen einen Punkt festgehalten", lobte der Reeser Trainer Uwe Landman seine "Ersatz"-Torfrau, die eigentlich im Abwehrzentrum spielt.

SV Rees: Merling; Derksen, Kistemann, Heckershoff, Eickhoff, Lamers, Linkner (85. Tenbrün), Vogl (71. Ploenes), Umbach, Peters, Nolde.

Der SV Haldern steckt weiter tief im Tabellenkeller fest. Die Rot-Weißen kassierten auch beim direkten Landesliga-Konkurrenten SV Budberg II eine 1:3 (1:0)-Pleite, zeigten aber in der ersten Hälfte eine ordentliche Leistung und führten auch verdient durch einen Treffer von Anne Kurzweil (35.). Im zweiten Durchgang wurde die Laune des Halderner Trainers Ulrich Lammers dann aber so frostig wie die Temperaturen auf dem Kunstrasenplatz. "Da haben wir überhaupt nichts mehr nach vorne gemacht und den Gegner gleichzeitig zum Toreschießen eingeladen". Am Donnerstag um 19.30 Uhr bestreiten die Haldernerinnen eine Nachholpartie beim SV Brünen.

SV Haldern: Teloh; Brömling, Hegmann, Uebbing (81. Terstegen), Kerkhoff, Reuyß (72. Kösters), Janßen, Künne (62. Neijenhuis), Kurzweil, Paus, Venhuis.

Eintracht Emmerich setzte den Lauf in der Bezirksliga mit einem 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den PSV Wesel fort und baute den Vorsprung vor der DJK Hommersum-Hassum weiter aus, die nur ein 1:1 in Spellen erzielte. Romana van Oostveen traf mit einem Schuss aus 16 Metern zum 1:0 (25.) und nach einem kurz ausgeführten Freistoß auch zum 2:0 (51.). Philine von Bargen markierte den dritten Treffer (75.).

Die eigentlich ebenfalls für das Wochenende angesetzte Begegnung der Eintracht beim SV Krechting wurde abgesagt.

Eintracht Emmerich: Kratz; Mebus, Janßen, Cosgun, Hübers, Vennemann, Heselmann (85. Siemes), Dercks- Reimer, von Bargen, Kemmetter, van Oostveen.

(misch)
Mehr von RP ONLINE