Kreisliga A: Zwei Nachholspiele stehen heute auf dem Programm.

Fußball : Westfalia Anholt kann heute Platz drei festigen

Fußball Kreisliga A. In Nachholbegegnungen empfängt Westfalia Anholt heute um 19.30 Uhr die DJK Barlo. Gleichzeitig spielt der SV Haldern im heimischen Lindenstadion gegen TuB Mussum

Am heutigen Donnerstagabend um 19.30 Uhr empfängt Westfalia Anholt die DJK Barlo zum Nachholspiel in der Kreisliga A. Mit einem Sieg gegen den Tabellenachten könnte die Mannschaft von Trainer Thomas Driever mit der derzeit zweitplatzierten Reserve des 1. FC Bocholt gleichziehen und zudem Rang drei festigen. Doch es ist Vorsicht geboten. Die Gäste aus Barlo sind derzeit in guter Form. Aus den letzten sechs Partien konnten die DJK 16 Zähler holen. „Barlo ist eine sehr kampfstarke Elf, die vorne gut besetzt ist. Außerdem haben sie eine Bombenform und werden mit breiter Brust hier antreten. Zudem haben wir personell zu knacken, da einige Spieler beruflich verhindert sind und Felix Schirrmacher mit seiner fünften gelben Karte ausfällt“, weiß der Westfalia-Coach um die schwere der Aufgabe.

Bereits im Hinspiel musste sich die Westfalia mit 2:3 geschlagen geben. „Wir waren die klar bessere Mannschaft und haben dann unglücklich verloren. Daher haben wir auf jeden Fall noch was gut zu machen“, so Driever. Zudem könnten die Anholter, die das zweitbeste Team in der Rückrunde sind, durch einen Erfolg mit dem Zweiten 1. FC Bocholt II punktemäßig gleichziehen und hätten noch alle Chancen im Kampf um den Aufstieg. Doch davon will Driever nichts wissen: „Das spielt für mich keine Rolle. Wir konzentrieren uns auf den dritten Platz. Wir brauchen uns nichts vormachen. Bocholt wird seine Spiele alle gewinnen und hat das deutlich bessere Torverhältnis. Dann war es eine sehr gute Saison für uns, wenn wir Dritter oder Vierter werden.“

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge möchte der SV Haldern im Nachholspiel am Donnerstag (19.15 Uhr) gegen TuB Mussum wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Im heimischen Lindenstadion erwartet die Mannen von Trainer Christian Böing allerdings eine sehr unbequeme Aufgabe. Immerhin ist der Tabellenfünfte seit Mitte Februar in der Kreisliga A ungeschlagen.

Mehr von RP ONLINE