Lokalsport: In Oythe hängen die Trauben für BW Dingden enorm hoch

Lokalsport: In Oythe hängen die Trauben für BW Dingden enorm hoch

Die Volleyballerinnen von BW Dingden ließen die Köpfe nicht hängen und waren drauf und dran den Gast aus Emlichheim in einen fünften Satz zu zwingen. Es sollte am Ende nicht sein. Beim 1:3 kassierte der Zweitligist die erste Niederlage im neuen Jahr, die aber verkraftbar erscheint, weil sich die Dingdenerinnen nie aufgegeben haben und der Kontrahent an diesem Tag einfach einen Ticken stärker war. Die Mannschaft von Pascall Reiß würde am liebsten schon heute um 19 Uhr beim VfL Oythe in die Erfolgsspur zurückkehren, doch auch in Vechta hängen die Trauben hoch. "Das wird wieder eine ganz schwere Partie. Wir wollen dort einfach ein gutes Spiel machen und dann sehen wir, wozu es reicht", sagt Reiß.

Der Übungsleiter ist spürbar bemüht, vor dem Auswärtsauftritt den Druck von seinen Damen zu nehmen. "Selbst wenn wir jetzt in Oythe das zweite Spiel in Folge verlieren sollten, wäre das noch längst kein Beinbruch. So erfolgsverwöhnt sind wir ja auch noch nicht."

(tik)