Lokalsport: HSG verabschiedet Marc Buil

Lokalsport : HSG verabschiedet Marc Buil

Handball: Der Bezirksligist verliert mit 24:33 gegen den TuS Xanten.

Am letzten Spieltag der Bezirksliga-Saison setzte es für die HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg eine 24:33 (14:19)-Heimniederlage gegen den TuS Xanten.

Damit schließen die Handballer die Spielzeit auf dem drittletzten Platz ab. "Das ist schon etwas ärgerlich, weil wir am Ende der Saison so einen negativen Lauf hatten", sagte Coach Marc Buil. "Gerade zu Beginn haben wir doch deutlich besser gespielt. Letztlich war es aber eine sichere Spielzeit, in der wir ja auch nie in Abstiegsgefahr geraten sind." Für Buil war es der letzte Auftritt als Trainer der HSG. "Es war eigentlich ein sehr schönes Gefühl", sagte er. "In der ersten 20 und den letzten zehn Minuten haben wir richtig gut gespielt. Leider haben wir aber auch in den 30 Minuten dazwischen wieder einmal viel zu viele Gegentore kassiert." Die insgesamt sehr faire Partie wurde etwas dadurch getrübt, dass ein Xantener Spieler sich eine Platzwunde am Kopf zuzog. Bevor Sven Esser die HSG als neuer Coach übernimmt, geht es ab Mittwoch auf Mannschaftsfahrt. "Wohin, ist eine Überraschung. Das hat der Festausschuss geplant", so Buil.

HSG HMI: Bucksteeg, Kniest - Hekers (1), Peters (1), Schnelting, Arendsen (2), Nehring (3), Lonscher, Nehling (6), Roes (1), Schepersmann (4), Ising (1), Buil (2), Fischer (3).

(tt)
Mehr von RP ONLINE