HSG-Frauen jubeln über den ersten Saisonsieg

Handball : HSG-Frauen jubeln über den ersten Saisonsieg

Der Landesligist präsentiert sich in sehr guter Form und bezwingt die Turnerschaft Lürrip mit 24:21.

Der Bann ist gebrochen. Die Frauen der HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg haben ihren ersten Saisonsieg in der Handball-Landesliga errungen. Nach einer guten Leistung bezwang das Team die Turnerschaft Lürrip mit 24:21 (12:10). Dabei kamen die Gäste in der Isselburger Halle besser ins Spiel und lagen nach knapp acht Minuten mit 4:1 vorn. Doch die HSG demonstrierte Kampfgeist und holte Tor für Tor auf, so dass sie mit einer 12:10-Führung in die Kabine ging. Besonders in der Defensive zeigte die junge Mannschaft eine exzellente Leistung, vor allem Kathrin Bücker, die sechs von neun Siebenmetern hielt. „Das war eine erstklassige Leistung“, sagte HSG-Trainer Ralf Sobotta über seine Keeperin.

Nach der Pause dominierte der Gastgeber das Spiel und brachte es souverän über die Zeit. „Die Mannschaft hat super gekämpft. Jeder Zweikampf wurde angenommen, die Spielerinnen haben sich untereinander geholfen. Zudem haben wir vorne genau das gemacht, was wir angesprochen haben. Das hat wunderbar funktioniert“, sagte der Coach und ergänzte: „Ich denke, das war jetzt der Punkt, der der Mannschaft gefehlt hat: aus eigener Kraft einen Sieg zu schaffen, ein Erfolgserlebnis zu haben und zu erkennen, dass nicht alles, was wir vorher gemacht haben, falsch war.“ Beste Werferinnen der HSG waren Janice Nehling und Jana Haves mit jeweils fünf Toren, wobei die junge Rechtsaußen ein Extralob von ihrem Coach bekam: „Herausragend war eine Spielerin, die mir sehr, sehr gut gefallen hat – und zwar Jana Haves. Sie hat dem Spiel ihren Stempel aufgedrückt. Normalerweise lobe ich einzelne Spielerinnen nicht, doch sie war diesmal einfach klasse.“

HSG HMI: K. Bücker, Terfurth – Becker (4), Bruckwilder (4), Helling (2), Vogel (1), Eimers (1), Praest, Zey, Nehling (5/5), E. Bücker, Haves (5), Rose, A. Bücker (2).

(flofi)