Tennis: Herren 70 spielen in 2. Verbandsliga

Tennis : Herren 70 spielen in 2. Verbandsliga

Eine sehr schwere Saison steht den Herren 70 des Tennis Clubs BW Rees bevor. Betrachtet man nämlich die Leistungsklassen der Spieler der sechs Konkurrenten in der 2. Verbandsliga, so wird klar, dass die Vermeidung des Abstiegs eine Herkulesaufgabe sein wird.

Nun sind die Leistungsklassen aber nicht immer der Weisheit letzter Schluss, und die Reeser Routiniers wollen ihren ganzen Kampfgeist zum Erreichen des Klassenerhalts einsetzen. Dabei ist wie in den vergangenen Jahren Jürgen Reetz die unangefochtene Nummer ein. Aber schon dahinter bietet sich niemand so recht für die Position zwei an. Dort wurde dann Neuling Helmut Joosten aufgestellt. Ob das für ihn selbst und erst recht für die Mannschaft gut sein wird, muss sich herausstellen. Weiterhin werden wohl Werner Bone, der in guter Frühform ist, und Willi Dittrich die Einzel bestreiten. Letzterer, inzwischen 80 und nach zwei Knieoperationen wieder richtig fit, ist absichtlich weiter hinten aufgestellt. Die Alternativen für die Einzel, Bernd Tiggelbeck und Dieter Jungfer, plagen sich schon länger mit erheblichen Schulter- bzw. Achillessehnenproblemen herum, sodass ihr Einsatz wohl eher in den Doppeln in Frage kommt. Dort ist wie immer Doppelspezialist Dietmar Dohm gesetzt, und hier steht auch Dieter Prust zur Verfügung, der im letzten Jahr entscheidende Spiele gewinnen half. Nicht mehr dabei ist Alfred Neudenberger, der in den Westerwald gezogen ist. Der Spielplan sieht für die Reeser Herren 70-Mannschat zunächst vier Begegnungen im Mai vor.