Lokalsport: Herren 65 von Rotweiss vor dem Klassenerhalt

Lokalsport : Herren 65 von Rotweiss vor dem Klassenerhalt

Tennis: Beim Eisenbahner SV SW Mülheim gelingt dem Emmericher Niederrheinligisten mit 6:3 der zweite Saisonsieg.

Die Herren 65 des TC RW Emmerich haben ihre Aufgabe beim Eisenbahner SV SW Mülheim erfolgreich erledigt. Die Routiniers behaupteten sich beim Gastspiel in der Tennis-Niederrheinliga mit 6:3. "Das dürfte der entscheidende Schritt zum Klassenerhalt gewesen sein, die Stimmung ist dementsprechend gut", sagte Mannschaftskapitän Dr. Norbert Fohler nach dem zweiten Saisonsieg.

In Mülheim gerieten die Emmericher nach der ersten Runde in Rückstand. Clemens Verweyen unterlag in einem ausgeglichenen und umkämpften Match mit 2:6, 6:2 und 5:10. Nichts zu bestellen hatte Dr. Martin Armasow bei seiner 1:6, 1:6-Niederlage. Besser machte es Hans Angenent, der sich an Position sechs mühelos mit 6:1, 6:0 durchsetzte.

Viel Mühe hatte Spitzenspieler Bruno Kreyenbrink, der aber doch mit 6:3, 7:6 die Oberhand behielt. In der gestrigen Mittagshitze fuhren außerdem Dr. Ulf Heitemeyer und Jürgen Seidel souveräne Siege ein. Beide Akteure setzten sich jeweils 6:1, 6:1 durch. Somit stand es nach den Einzeln 4:2.

In den abschließenden Doppeln mussten sich zwar Bruno Kreyenbrink und Dr. Ulf Heitemeyer im Match-Tiebreak 6:4, 5:7, 3:10 geschlagen geben, doch die anderen beiden Paarungen brachten ihre Spiele recht ungefährdet nach Hause. Das Doppel Clemens Verweyen/Hans Angenent gewann seine Begegnung mit 6:2, 6:2 und Bernhard Sackers/Jürgen Seidel lagen mit 6:2, 6:3 vorn.

Das nächste Spiel bestreiten die Rot-Weissen am kommenden Dienstag, 27. Juni, wenn der TC BW Bedburdyck/Gierath anreist.

(misch)
Mehr von RP ONLINE