Tennis: Herren 30 verlieren ersatzgeschwächt

Tennis : Herren 30 verlieren ersatzgeschwächt

Alle Emmericher Mannschaften müssen in ihren Medenspielen Niederlagen hinnehmen.

(RP) Aufgrund der Hitze am Wochenendehatte der Verband den Tennismannschaften die Möglichkeit gegeben, ihre Medenspiele zu verschieben. Von dieser Möglichkeit machten die Herren 55 und Herren 65 der Emmericher Eintracht Gebrauch. Für die restlichen Mannschaften war es kein erfolgreicher Spieltag, von den absolvierten vier Partien konnte keine gewonnen werden.

Die erste Damenmannschaft konnte gegen die starken Gegnerinnen aus Rheinkamp-Repelen nur zwei Einzel gewinnen und verlor mit 2:7. Katharina Botschen, die an Nummer eins gesetzt ist, konnte dafür aber überzeugen und schlug ihre deutlich leistungsklassenstärkere Gegnerin mit 7:5 und 6:4. Ohne Spielverlust siegte auch Judith Cybulski (6:0, 6:0). Die weiteren Ergebnisse: Carina Unkrig 1:6, 3:6, Anne Landers 2:6, 4:6, Stefanie Botschen 1:6, 6:7, Inga Peters 3:6, 6:2, 8:10, Unkrig/Cybulski 4:6, 2:6, K. Botschen/Maren Reith 2:6, 7:6, 4:10, Landers/Peters 6:4, 5:7, 5:10. Am Wochenende steht das letzte Saisonspiel gegen den Tabellennachbarn TV 03 SG Krefeld I an.

Ebenso verloren die Damen 55 mit 2:7 ihr finales Saisonspiel gegen Rumeln-Kaldenhausen. Bereits nach den Einzeln stand die Niederlage fest, da lediglich Brigitta Jansen ihre Gegnerin mit 6:4, 6:2 schlagen konnte. Auch sie war es, die in den Doppeln mit ihrer Partnerin Edith Timmer einen weiteren Punkt holen konnte. Sie siegten nach spannendem Spiel im Match-Tiebreak mit 6:4, 2:6 und 10:0. Die weiteren Ergebnisse: Angelika Gerritz 6:2, 6:2, Jutta Grögler 2:6, 7:5, 9:11, Edith Timmer 4:6, 0:6, Ingeborg Baumgärtner 3:6, 0:6, Bärbel Thyssen 3:6, 0:6, Gerritz/Baumgärtner 3:6, 4:6, Grögler/Thyssen 1:6, 1:6. Die Niederlage bedeutet zeitgleich den Abstieg aus der Bezirksklasse A in die Bezirksklasse B.

Die Herren 30 mussten wieder mal mit einer geschwächten Mannschaften antreten, so dass ein Einzel und ein Doppel schon vor Beginn abgeschenkt wurden. In den Einzeln zeigten Han Bolt und Simon Terhorst dafür wieder einmal ihre Stärke. Bolt siegte mit 6:3, 7:5 und Terhorst nach verlorenem ersten Satz noch in im Match-Tiebreak mit 3:6 6:2 und 10:5. Zusammen holten sie im Doppel noch einen weiteren Punkt zum 3:6-Endstand (6:2 6:3). Die weiteren Ergebnisse der Emmericher: Boris Kortboyer 3:6, 5:7, Hendrik Pfirrmann 1:6, 4:6, Tobias Mais 1:6, 3:6 und Pfirrmann/Mais 4:6, 1:6.

Eine Hitzeschlacht lieferten sich die Herren 50 gegen den TC BWG Straelen 1, die mit 3:6 verloren ging. Beim letzten Saisonspiel mussten vier Partien im Match-Tiebreak entschieden werden.

Erfolgreich verlief dieser dagegen für Martin Thesing und Thomas Deginnis. Thesing konnte nach 0:6-Rückstand den Match Tiebreak mit 12:10 für sich entscheiden (6:3, 3:6, 12:10). Deginnis wehrte sogar drei Matchbälle ab und gewann den Tiebreak noch mit 14:12 (6:4, 4:6, 14:12).

Dagegen konnte Reiner Krieger zwei Matchbälle nicht verwerten und musste sich geschlagen geben (6:3, 5:7, 9:11). Im Doppel holte er mit Martin Thesing einen 6:1, 7:5-Sieg.

Mehr von RP ONLINE