Handballerinnen der HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg verlieren in Landesliga

Handball : HSG-Damen verpassen den zweiten Saisonsieg

Beim TV Beckrath führt der Landesliga-Neuling lange Zeit, doch am Ende kassiert er eine 18:22-Niederlage.

Eine bittere Niederlage mussten die Damen der Handballspielgemeinschaft Haldern/Mehrhoog/Isselburg hinnehmen. Beim TV Beckrath unterlag die Mannschaft von Trainer Ralf Sobotta mit 18:22 (12:9). Damit verpasste der Aufsteiger nach dem 24:21-Erfolg in der Vorwoche gegen die TS Lürrip den zweiten Saisonsieg und bleibt mit lediglich zwei Zählern Letzter der Landesliga.

Dabei zeigte die HSG beim TV Beckrath eine über weite Strecken sehr gute Leistung und führte zur Halbzeit verdient mit 12:9. „Das war die beste Leistung, die ich von der Mannschaft bisher gesehen habe“, sagte Sobotta, der sich zur Pause sehr zufrieden zeigte.

Auch nach der Pause kamen die Gäste besser aus der Kabine zurück und zogen zwischenzeitlich auf vier Tore davon, doch dann brach die junge HSG-Mannschaft plötzlich ein. „Wir haben durch einige kleine Fehler das Spiel aus der Hand gegeben und Beckrath wieder ins Spiel kommen lassen“, sagte der HSG-Trainer.

Zehn Minuten vor dem Spielende ging der Gastgeber dann erstmals in Führung und gab diese nicht mehr her, so dass die HSG-Damen schlussendlich mit leeren Händen die Rückreise antreten mussten.

„Wir haben gegen Ende versucht, das Spiel noch einmal zu drehen, dann aber einige Gegentore aus Tempogegenstößen kassiert. Auch wenn das Ergebnis natürlich enttäuschend für uns ist, bin ich sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung“, sagte der HSG-Trainer nach dem Spielende.

HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg: K. Bücker – Becker (6), Bruckwilder, Helling, Vogel, Eimers, Praest, Zey, Nehling (3), Gorges, E. Bücker, Haves, Rose, A. Bücker (3.).

(flofi)