1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: Hamminkelner SV steht jetzt vor drei Endspielen

Lokalsport : Hamminkelner SV steht jetzt vor drei Endspielen

Fünf Punkte aus den drei jüngsten Spielen ohne Niederlage: Der Fußball-Bezirksligist Hamminkelner SV scheint im Endspurt wieder ganz gute Karten zu besitzen. Die Negativserie von elf Niederlagen in Folge ist neuem Optimismus gewichen.

Dass der Abstiegskampf für die stark gefährdeten Hamminkelner vor dem 3. Juni erfolgreich abgehakt werden kann, daran glaubt Thorsten Albustin aber nicht. "Ich rechne damit, dass dies erst am letzten Spieltag entschieden wird", sagt der HSV-Trainer. In der Heimpartie am Sonntag um 15 Uhr gegen BW Oberhausen können die Hamminkelner den Grundstein für ein Happy End legen. Für Thorsten Albustin sind die letzten drei Auftritte ausnahmslos Endspiele. "Da müssen wir noch mindestens sechs Punkte holen", sagt der 44-Jährige. Der 2:0-Sieg beim SC 26 Bocholt am vergangenen Wochenende bedeutete zwar das Ende der Negativserie, doch ein Nachlegen sieht der Hamminkelner Trainer nun als dringend notwendig an. "Wir müssen unbedingt gewinnen", sagt Albustin.

Aus dem Kampf um den Aufstieg hat sich der Fußball-Bezirksligist BW Dingden nach dem jüngsten 1:4 bei der SV 08/29 Friedrichsfeld endgültig verabschiedet. Einen großen Reiz bieten die verbleibenden drei Partien nun nicht mehr. Am Sonntag um 15 Uhr empfangen die Blau-Weißen die SpVgg. Sterkrade 06/07. Mit einem Sieg hätte das Team von Dirk Juch den vierten Tabellenplatz sicher. "Das ist jetzt unser Ziel. Die ausstehenden zwei Heimspiele wollen wir gewinnen", sagt der Coach, der zugibt: "Wir waren natürlich enttäuscht, dass wir den Aufstieg nicht geschafft haben."

(fp/R.P.)