1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: Hamminkelner SV schielt auf den dritten Sieg in Folge

Lokalsport : Hamminkelner SV schielt auf den dritten Sieg in Folge

Der Hamminkelner SV befindet sich zurzeit im Aufwind. Der Fußball-Bezirksligist gewann drei seiner vergangenen vier Spiele und will am Sonntag um 15 Uhr im Heimspiel gegen den SC 1912 Buschhausen die Serie ausbauen. "Natürlich ist es unser Ziel, die drei Punkte zu behalten", sagt HSV-Coach Thorsten Albustin. "Und wenn wir an die Form der beiden vergangenen siegreichen Spiele anknüpfen können, haben wir eine große Chance."

Der Blick auf die Tabelle weist dem Gastgeber die Favoritenrolle für diese Partie zu. Der Gast aus Buschhausen hat gerade mal neun Punkte auf dem Konto und steht auf einem Abstiegsplatz (16.), während der HSV mit 16 Zählern im gesicherten Mittelfeld rangiert. Doch Albustin weiß auch, dass Vorsicht geboten ist. "Es ist oft nicht einfacher, gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel zu spielen", sagt der Coach. "Auch gegen Buschhausen werden wir nur dann erfolgreich sein, wenn wir 100 Prozent geben."

Den Schlüssel zum Erfolg gegen einen offensiv ausgerichteten Gegner sieht er darin, ihn "kommen zu lassen, und dann die sich bietenden Räume zu nutzen".

Allerdings sind die Voraussetzungen aus HSV-Sicht nicht optimal. Nur allzu gern hätte Albustin dieselbe Elf aufgeboten, die zuletzt so erfolgreich war. Große Probleme aber hat der Coach hinsichtlich seiner defensiven Fünferreihe. Maximos Fachantidis wird fehlen. Der gebürtige Grieche befindet sich anlässlich seiner Trauung in seiner Heimat. Auch hinter den Einsätzen von Lars Klein-Hitpaß (Knöchelblessur) und Peter Hütten (Kniebeschwerden) stehen Fragezeichen. "Ich hoffe dennoch, dass wir gewinnen und damit einen riesigen Satz in der Tabelle machen können", sagt Albustin.

(beck)