1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: Hamminkelner SV hat ein Endspiel im Abstiegskampf

Lokalsport : Hamminkelner SV hat ein Endspiel im Abstiegskampf

Nach dem Schlusspfiff des Spiels der Fußball-Bezirksliga zwischen dem abstiegsbedrohten Hamminkelner SV und dem Tabellenzweiten Fichte Lintfort wussten die HSV-Fans unter den rund 150 Zuschauer gestern nicht, ob sie lachen oder traurig sein sollten. Zwar hatte der Gastgeber gegen das Team aus der oberen Tabellenregion beim 2:2 (2:1) einen beachtlichen Punkt geholt. Doch es wäre mehr drin gewesen. "Wir hatten genug Möglichkeiten, das Spiel zu gewinnen", sagte Trainer Thorsten Albustin und trauerte den vielen vergebenen Chancen nach. "Mein Team hat den Sack nicht zugemacht." Peter Hütten (3.) und Tom Klump (38.) brachten den HSV in Führung. Lintort glich durch Treffer in der 30. und 81. Minute aus.

Und deshalb gibt es für den Hamminkelner SV (29 Punkte) jetzt am kommenden Sonntag beim Vorletzten SV Bislich (27) ein Endspiel um den Klassenerhalt. Bei einem Sieg ist der Verbleib des HSV in der Liga perfekt. Auch ein Unentschieden könnte reichen, wenn parallel nicht der SV Haldern (27 Zähler), der den Relegationsrang einnimmt, und der Viertletzte MSV Moers (28) erfolgreich sind. Neuling Haldern spielt beim Tabellenneunten SV Sevelen, Moers tritt beim Zehnten Viktoria Goch an.

Hamminkelner SV: Tünte - Hütten, Borgmann, Klein-Hitpaß, Bergendahl, El Toufaili, Müller (60. Hoffmann), Krause, Storm, Klump (75. Hollenberg), Sweers.

(ven)