Laufsport: Gute Nachrichten für den ETV

Laufsport : Gute Nachrichten für den ETV

Die Voraussetzungen für einen gelungenen Adventslauf sind gegeben. Bis gestern hatten sich 431 Langstreckler für die 45. Auflage der beliebten Großveranstaltung angemeldet, die am Sonntag um 10 Uhr im Stadion beginnt.

Zwar fällt der Startschuss zum Halbmarathon erst am kommenden Sonntag um 11.15 Uhr im Eugen-Reintjes-Stadion. Doch "Gold" und "Silber" im Hauptrennen der 45. Auflage des Internationalen Adventslaufs des Emmericher Turnvereins sind praktisch jetzt schon vergeben.

Denn Dave Mölders (Marathon Kleve) und Theo Aymanns — der "schnellste Bauer vom Niederrhein" startet für Alemannia Pfalzdorf — haben sich bereits für den Wettbewerb über die 21,1 Kilometer lange Distanz angemeldet. Und dieses Duo läuft bekanntlich schon seit geraumer Zeit bei den Volksläufen in der Region die Konkurrenz in Grund und Boden. Da müsste sich schon ein "fliegender Holländer" von jenseits der Grenze blicken lassen, um für eine Überraschung zu sorgen.

Die bisherige Resonanz auf den sportlichen Höhepunkt der Adventszeit in Emmerich ist recht erfreulich. Bis gestern Nachmittag hatten sich exakt 431 Langstreckler für die Läufe über 5 000 und 10 000 Meter sowie den Halbmarathon angemeldet. Da sich erfahrungsgemäß viele Sportler aus der Umgebung erst kurzfristig für einen Start entscheiden, darf sich der ETV berechtigte Hoffnungen auf eine hohe Starterzahl machen. "Den meisten Läufern macht die Kälte nichts aus. Allerdings sollte es nach Möglichkeit nicht schneien. Da können wir nur hoffen, dass das Wetter einigermaßen mitspielt", sagt ETV-Vorsitzender Christoph Evers.

Sportliche Kinder der Rheinschule

Im vergangenen Jahr hatten 863 Läufer und Läuferinnen für eine Rekordbeteiligung gesorgt — eine solche Zahl ist diesmal nicht in Sicht. Doch dafür gibt's für den Emmericher TV viele andere gute Nachrichten. Viele Jungen und Mädchen der örtlichen Rheinschule haben schon seit Wochen für das Großereignis trainiert und werden um 10 Uhr über 5 000 Meter starten. Die Kinder laufen in T-Shirts, die speziell für den Adventslauf angefertigt worden sind.

Neben rund 100 ehrenamtlichen Helfern kann sich der ETV außerdem auf zwei zuverlässige Partner verlassen, die in den vergangenen Jahren für Stimmung und einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Laurenz Thissen aus Weeze ist in Läuferkreisen bestens als launige "Stimme vom Niederrhein" bekannt; das Hamminkelner "taf-Timing-Team" kümmert sich um die bis auf die Zehntelsekunde präzise Zeitmessung.

Am Sonntag wird in Emmerich auch noch zum zweiten Mal der "Kreis Klever Halbmarathon-Cup" eröffnet. Für diesen Wettbewerb werden im nächsten Jahr die Resultate der Volksläufe in Weeze und Nütterden berücksichtigt — als klare Favoriten gelten Dave Mölders und Theo Aymanns.

(RP)