Tischtennis: Gerth spielt bei der Senioren-DM

Tischtennis : Gerth spielt bei der Senioren-DM

46-Jähriger ist über Pfingsten in Erfurt am Tisch

(kök) Wolfgang Gerth verbringt Pfingsten in Erfurt. Der 46-Jährige, der für den Landesligisten GW Wesel-Flüren sowie die Senioren 40-Mannschaft des TTV Rees-Groin spielt, hat sich für die 40. Deutschen Meisterschaften der Tischtennis-Senioren qualifiziert. Für Gerth ist es die zweite Teilnahme. 2018 zog er sich in Dillingen an der Donau achtbar aus der Affäre.

„Dafür, dass ich zum ersten Mal dabei war, war das schon in Ordnung“, sagt Gerth: „Diesmal wird es aber mit Sicherheit nicht einfacher.“

In der Vorbereitung war er oft in Oberhausen zu Gast, wo sich eine Trainingsgruppe mit Alexander Michajlov, dessen Frau Tatjana Michajlova, den früheren Flürenern Hans-Werner Esser und Björn Baumann (alle PSV Oberhausen) sowie Maurice Mann (Schalke 04) gebildet hat.

Die Erkältung sowie Knie- und Rückenbeschwerden, die ihm zwischenzeitlich zu schaffen machten, hat Gerth rechtzeitig vor dem Saison-Höhepunkt überwunden.

Die Titelkämpfe beginnen für ihn am Samstagabend. Bei den Senioren 40 trifft er in der Gruppenphase zunächst auf bekannte Gesichter. Gegen Stephan Köpp (Füchse Berlin) verlor er im Vorjahr, gegen Holger Weidenauer (TTG EK Oftersheim) behielt er die Oberhand. Als dritter Vorrundengegner wartet Uwe Bertram (SV Sandkamp). Der Erst- und Zweitplatzierte qualifizieren sich für die Zwischenrunde. „Das Weiterkommen wird verdammt schwierig, ist aber nicht unmöglich“, so Gerth. Die Doppel-Konkurrenz bestreitet Gerth diesmal mit Horst Geyer (TG Langenselbold). In der ersten Runde treffen die Partner, die sich erst in Erfurt richtig kennenlernen, auf Tobias Thiel/Thorsten Gaida (Dresden).

Im Mixed tritt Gerth an der Seite von Christiane Thöne an. Mit der Paderbornerin wurde er im Dezember Westdeutscher Meister. In Runde eins hat das Duo ein Freilos. Danach warten Maria Smyshilaeva (ASV Berlin)/Oliver Riemann (TG Donzdorf) oder Yvonne Zöller (Aufbau Schwerz)/Dirk Wagener (TTC Ilsenburg).