Jugendfußball: Fynn Drews schnürt für den SVV einen Dreierpack

Jugendfußball : Fynn Drews schnürt für den SVV einen Dreierpack

Leistungsklasse: Haldern schrammt am Punkt vorbei.

A-Junioren, SV Vrasselt – VfL Rhede 5:2 (1:1). Vor heimischem Publikum konnte der Nachwuchs des SV Vrasselt überzeugen. Nachdem die Blau-Weißen in der ersten Hälfte früh in Rückstand geraten waren (5.), brachte Nick Hellebrand (17.) durch einen sehenswerten Treffer die Gastgeber zurück in die Leistungsklassen-Partie. Die Chance per Elfmeter zu erhöhen, hatten die Hausherren kurz vor Abpfiff der ersten Hälfte, jedoch fand der Strafstoß nicht sein Ziel. Nach dem Wechsel drehte der Gastgeber noch einmal richtig auf und gab den Gästen nur wenig Angriffsmöglichkeiten. Durch einen Dreierpack von Fynn Drews (51., 55., 63.) und einen weiteren Treffer von Eren Hasmescioglu (88.) fuhr der SVV schließlich den Sieg ein. SVV-Trainer Dirk Slis freute sich über die gute Vorstellung: „Der Sieg ist auch in der Höhe mehr als verdient und mein Team hat eine tolle und geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“.

JSG Dingden/Lankern –SV Haldern 3:2 (1:1). In einer spannenden Partie auf Augenhöhe konnten sich der engagierte Nachwuchs des SV Haldern nicht belohnen. Nachdem die Gäste durch ein Kopfballtor von Jonas Cirkel (15.) einen guten Start erwischt hatten, glichen die Hausherren nur zwei Minuten später wieder aus. Die Gastgeber erzielten dann nach dem Wechsel in der 70. Spielminute durch einen fragwürdigen Elfmeter das 2:1 und ließen einen weiteren Treffer zum 3:1 in der 75. Minute folgen. Den Anschlusstreffer markierte Jounes Börgers (78.). Dass es am Ende erneut zu nichts Zählbarem reichte, frustriert den Trainer des Schlusslichtes. „Wir haben gut gespielt. Die Leistung meiner Mannschaft war in Ordnung und ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, allerdings fehlte uns am Ende leider auch das nötige Glück, um eventuell einen oder sogar drei Punkte mitzunehmen“, bedauerte Norbert Otten nach der Partie.