Fußball: SV Hö.-Nie.: Kader ist noch nicht komplett

Fußball : SV Hö.-Nie.: Kader ist noch nicht komplett

Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter hat mit der Vorbereitung begonnen. Das erste Testspiel findet am Sonntag gegen BW Dingden statt.

Neuzugänge sind beim Landesligisten SV Hönnepel-Niedermörmter in den vergangenen Jahren keine Seltenheit gewesen. Auch für die neue Saison haben die Schwarz-Gelben wieder reichlich neue Spieler eingeladen. Beim Trainingsauftakt am Sonntagmorgen begrüßte Coach Georg Mewes 14 neue Gesichter an der Düffelsmühle.

Ob jeder der neuen Akteure in der kommenden Saison für die Schwarz-Gelben spielen wird, steht noch nicht fest. Mewes will sich mit der Bekanntgabe des Kaders noch Zeit lassen. „Wir wollen die neuen Spieler erst einmal kennenlernen. Sie sollen zwei, drei Mal mittrainieren, dann sehen wir weiter. Wer in der Vorbereitung unentschuldigt nicht erscheint, der braucht gleich gar nicht mehr zu kommen. Das habe ich im vergangenen Jahr mehr als genug mitgemacht.“

Ziel sei es, am Ende der Vorbereitung einen disziplinierten Kader aus 22 Feldspielern und drei Torhütern ins Rennen zu schicken. „In der vergangenen Saison hatten wir zu viele Egoisten, die sich nur selber in den Vordergrund gestellt haben. Diesmal wollen wir mit einem eingeschworenen Team, das die richtige Einstellung und Leidenschaft hat, in die Saison gehen“, so Mewes.

Zu Beginn des Trainingsauftaktes gab es kurze Begrüßungsansprachen von Georg Mewes und dem Vorsitzenden Mario van Bebber. Danach standen Warmlaufen und Partnerübungen mit dem Ball auf dem Programm. „Macht erstmal schön locker, ihr habt ja länger nicht gespielt“, sagte Volker Hohmann, der auch in der kommenden Saison Co-Trainer ist. Unterstützt wird er von Gerd Wirtz, zuvor Coach der aufgelösten zweiten Mannschaft, als Torwarttrainer, sowie Betreuer Theo van Dick. Gesucht wird nach dem Abschied von Marc Laufkötter noch ein neuer Physiotherapeut.

Neben 14 neuen Spielern nahmen auch neun Aktive der vergangenen Saison am Trainingsauftakt teil: Nils Hermsen, Peter Mayr, Leon-Jonathan Buttgereit, Marcel Schütze, Prince Kimbakidila, Can Yilmaz, Sebastian Giltjes sowie die Torhüter Kai Hanysek und Avdulla Krasniqi. Auch Luca Plum war dabei, konnte aber aufgrund einer andauernden Verletzung aus dem Saisonendspurt noch nicht mittrainieren. Als elfter Spieler im Bunde bleibt Innenverteidiger Damian Raczka dem Verein treu, auch wenn er am Trainingsauftakt nicht teilnehmen konnte.

Zu den neuen Gesichtern zählen die im Fußball-Kreis bekannten Patrick Braun (1. FC Kleve) und Pierre Wetzels (SV Viktoria Goch). Beim abschließenden Trainingsspiel trug sich Neuzugang Murat Kara, der in der vergangenen Saison elf Treffer für den Ligakonkurrenten Duisburger SV erzielt hatte, in die Torschützenliste ein. „Alle Spieler sind motiviert“, sagte Georg Mewes.

Das erste Testspiel bestreitet die SV Hönnepel-Niedermörmter am kommenden Sonntag um 11 Uhr auf eigener Anlage gegen den Bezirksligisten BW Dingden. Für die neue Saison wollte Georg Mewes kein Ziel ausgeben: „Ich bin kein Freund davon. Wir wollen so viele Punkte wie möglich holen und die vergangene Saison mit viel Leidenschaft und Einsatz vergessen machen.“