1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Fußball-Landesligist SGE Bedburg-Hau gewinnt gegen RSV Praest

Fußball-Landesliga : Deckers-Gala beim Erfolg der SGE Bedburg-Hau in Praest

Der Stürmer des Fußball-Landesligisten erzielt beim 4:2-Sieg beim weiterhin punktlosen RSV Praest alle Treffer der Gäste. „Meine Mannschaft hat heute eine klasse Leistung gezeigt. Leider wurden wir nicht belohnt“, sagte RSV-Coach Roland Kock.

Robin Deckers war der Mann des Spiels beim 4:2 (2:2)-Erfolg des Fußball-Landesligisten beim RSV Praest. Er erzielte alle vier Treffer der Gäste und hatte damit entscheidenden Anteil daran, dass der RSV auch nach dem vierten Spiel noch ohne Punkt auf dem Konto ist. Für Roland Kock, Trainer des Gastgebers, war die Niederlage sehr schmerzhaft. „Meine Mannschaft hat heute eine klasse Leistung gezeigt. Leider wurden wir nicht belohnt. Auch in Unterzahl haben wir voll dagegengehalten. Ein Punkt wäre sicherlich verdient gewesen.“

In der zweiten Minute hatte Danny Stein die erste Gelegenheit für Praest, auf der Gegenseite traf Falko Kersten den Pfosten (4.) und scheiterte kurz darauf an RSV-Keeper Dennis Döring (6.). In der 16. Minute ging die SGE durch Deckers in Führung, als dieser einen verunglückten Rückpass abfing, Döring umkurvte und zum 1:0 einschob. Die Führung für Bedburg-Hau hielt aber nicht lange. Denn nach einem kapitalen Fehler im Abwehrverbund war Maximilian Janssen (19.) zur Stelle und glich aus. Wenige Minuten später jubelte der RSV erneut, als Maximilian Janssen zunächst am gegnerischen Torwart Jason Olschewski gescheitert war, Danny Stein aber im Nachschuss zum 2:1 traf (26.). Daran hatten die SGE einige Zeit zu knabbern, ehe Deckers (44.) nach einem feinen Zuspiel von Kersten das 2:2 markierte.

  • Trainer Sebastian Kaul: „Ich kann der
    Fußball-Landesliga : Ein gebrauchter Tag für die SGE Bedburg-Hau
  • Falko Kersten ist nach einer Sperre
    Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau hat wieder mehr Alternativen
  • Robin Deckers erzielte zwei Tore für
    Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau verspielt beim 3:3 eine 3:0-Führung

In Halbzeit zwei wurde die Partie etwas zäher. Dann kam die entscheidende Wende im Spiel, als der Praester Ron Janssen für einen Schubsener gegen Robin Deckers die Gelb-Rote Karte sah (73.). Und eben dieser Deckers entschied in der Folge das Spiel. Beim 3:2 sammelte der eingewechselte Raven Olschewski den Assist (82.), in der 89. Minute war es Falko Kersten, der für die Nummer 11 der Grün-Schwarzen auflegte (89.). Treffer Nummer fünf und das „Tor des Monats“ blieb Deckers verwehrt, als er mit einem Schuss von der Mittellinie nur die Latte traf (90.).

„Wir haben in der Halbzeit über unsere Fehler gesprochen und es danach deutlich besser gemacht. Wir hatten mit Robin Deckers heute den überragenden Akteur in unseren Reihen und sind froh, dass wir die drei Punkte geholt haben“, sagte SGE-Coach Sebastian Kaul.

RSV Praest: Döring – R. Janssen, Schulz, Wenk – Verbücheln, Rütjes, Stein, Gözüdok, Konopatzki (85.Schumann) – M. Janssen, Storm (89. Wolters).

SGE Bedburg-Hau: J. Olschewski – Ehrhardt, Polders (31. Berntsen), van Kerkhof, Tekaat (69. Flietel) – Claaßen (51. Gola), Kera – Kühn (59. R. Olschewski), Versteegen, Deckers – Kersten (90.Rode).