Fußball: Die Emmericher Stadtmeisterschaften stehen bevor

Fußball : Sicherheitskräfte bei Stadtmeisterschaften

Die Titelkämpfe werden vom 27. bis 30. Dezember vom SV Vrasselt und dem Stadtsportbund ausgerichtet.

Nachdem die Emmericher Hallenfußball-Stadtmeisterschaften Ende vergangenen Jahres aufgrund des Schiedsrichter-Streits wegen der Teilnahme der DJK Hüthum-Borghees komplett abgesagt worden waren, sollen die Titelkämpfe nun Ende Dezember wieder in der Hansahalle ausgetragen werden.Veranstaltet werden die Stadtmeisterschaften wie immer vom Emmericher Stadtsportbund, Ausrichter bei den Wettbewerben vom 27. bis 30. Dezember ist der SV Vrasselt, der eigentlich bereits 2018 an der Reihe war und damals auch schon Vorbereitungen getätigt hatte. „Es ist von allen positiv aufgenommen worden, dass es mit den Stadtmeisterschaften nun weitergeht“, wünscht sich auch Georg Stratmann, Fußball-Obmann des SV Vrasselt, die Fortsetzung des Traditionsturniers. „Erstmals werden zu den Seniorenspielen Sicherheitskräfte vor Ort sein, um einen ordnungsgemäßen Ablauf zu garantieren. Die Konsequenz ist, dass dadurch die Eintrittspreise moderat angehoben werden müssen, um die Kosten zu decken“, teilen die kommissarisch fungierenden SSB-Fußballfachwarte, Everardus Wanders und Ludwig Bayer, in einer Pressemitteilung mit.

Im Vrasselter Vereinsheim wurde jetzt nach einer Gedenkminute für den verstorbenen Fußballfachwart Hans-Guido Langer die Auslosung für die Stadtmeisterschaften vorgenommen. Bei den ersten Seniorenmannschaften werden in der Gruppe A die beiden Bezirksligisten SV Vrasselt und RSV Praest sowie C-Ligist Fortuna Elten spielen. Die Gruppe B bilden die drei B-Ligisten DJK Hüthum-Borghees, VfB Rheingold und Eintracht Emmerich. Absolviert wird die Vorrunde am Sonntag, 29. Dezember. Am Montag, 30. Dezember steigen dann die Halbfinals und das Endspiel. Bei den zweiten Mannschaften, die am Samstag, 28. Dezember im Einsatz sein werden, kicken in der Gruppe A der SV Vrasselt, der VfB Rheingold und Eintracht Emmerich. In die Gruppe B wurden der RSV Praest, die DJK Hüthum-Borghees und Fortuna Elten gelost.

Bei den Alt Herren-Mannschaften (27. Dezember) haben der SV Vrasselt, der VfB Rheingold, Eintracht Emmerich, der RSV Praest und die DJK Hüthum-Borghees gemeldet. Es wurde entschieden, dass in den AH-Mannschaften grundsätzlich Akteure mitspielen dürfen, die am Turniertag über 32 Jahre alt sind und bis zu fünf Wochen vor den Titelkämpfen nicht in einer Senioren-Vertretung der Vereine als Kicker aktiv gewesen sind. Für alle Spieler gilt, dass sie bei den Stadtmeisterschaften jeweils nur einmal in einer Mannschaft an den Start gehen dürfen. Auch in den Junioren- beziehungsweise Juniorinnen- und den Frauenklassen werden wieder die Emmericher Stadtmeister ermittelt. Die Modi richten sich nach der Anzahl der gemeldeten Teams. „Wir erarbeiten gerade den genauen Zeitplan, den wir dann in Kürze auch veröffentlichen wollen“, erklärt Stratmann nun im Gespräch mit unserer Redaktion.

Mehr von RP ONLINE