Fußball-A-Kreisligist Fortuna Millingen gewinnt Testspiel mit 7:0.

Fußball : Fortuna Millingen feiert einen 7:0-Kantererfolg

Im Bezirksligaduell setzt sich der SV Vrasselt gegen den SV Biemenhorst durch. Der SC Westfalia Anholt schafft ein 3:3.

Kräftig improvisieren musste Sascha Brouwer, Trainer des SV Vrasselt, im Testspiel beim Bezirksliga-Konkurrenten SV Biemenhorst, das die Blau-Weißen schlussendlich mit 3:1 (0:1) gewannen. „Es sind einige Spieler kurzfristig in Urlaub gefahren“, erklärte Brouwer, der daher auch die ersten 45 Minuten selbst auf dem Feld stand. „Die erste Hälfte war nicht gut, da sind wir nur hinterhergelaufen, hatten kaum eigenen Ballbesitz“, stellte der SVV-Coach fest. So gingen die vom Halderner Jürgen Stratmann trainierten Gastgeber, die in der Vorsaison den Aufstieg realisierten, in der 37. Minute auch verdient mit 1:0 in Führung.

Zur zweiten Hälfte brachte Brouwer dann vier Akteure aus der zweiten Mannschaft sowie Neuzugang Serhat Akpinar – und die machten ihre Sache alle gut. Für die Vrasselter lief es nun deutlich besser und Lukas Müller markierte mit einer eigentlich verunglückten Flanke das 1:1 (60.). Anschließend waren Niklas König (66.) sowie der Ex-Reeser Serhat Akpinar (90.) erfolgreich. „Das war eine gute Gelegenheit, die jungen Spieler noch einmal in einem Match zu sehen, sie haben ihre Sache wirklich ordentlich gemacht“, so Sascha Brouwer, der mit seinem Team heute erneut aktiv ist, wenn der „Voba-Cup“ beim VfB Rheingold Emmerich auf dem Vorbereitungsprogramm steht.

Einen deutlichen 7:0 (3:0)-Sieg erzielte Fortuna Millingen im Vorbereitungsspiel gegen den B-Ligisten Grün-Weiß Wesel-Flüren. „Wir haben den Gegner von Beginn an unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Wir hätten auch noch höher gewinnen können“, meinte Fortuna-Coach Rolf Sent nach der sehr einseitigen Begegnung. Christoph Eyting (3), Marcel Schlüter, Christopher Haves, Alexander Siepen und Ole Haves erzielten die Treffer für den in allen Belangen überlegenen A-Ligisten.

  • Lokalsport : Fortuna Millingen feiert knappen 3:2-Heimsieg
  • Lokalsport : Westfalia will gegen Fortuna Millingen Revanche nehmen
  • Lokalsport : B-Junioren aus Anholt und Vrasselt gehen leer aus

Heute nehmen die Millinger Fußballer ebenfalls am „Voba-Cup“ des VfB Rheingold Emmerich teil. „Das sind noch einmal vernünftige Einheiten. Ich möchte sehen, dass wir auch auf fremden Plätzen zukünftig selbstbewusster auftreten“, so Rolf Sent.

Gegen den westfälischen A-Ligisten VfL Ramsdorf kam der SC Westfalia Anholt zu einem 3:3 (1:1)-Remis. Die Westfalia startete furios. Nick Schirrmacher brachte die Schwarz-Weißen früh mit 1:0 in Führung (4.). In der Folge waren dann aber die Gäste stärker und waren dreimal erfolgreich (22., 52., 56. Minute). Doch trotz des 1:3-Rückstandes steckte die Mannschaft von Trainer Thomas Driever nicht auf. Der verdiente Lohn für das Team waren noch zwei Treffer in der Schlussphase durch Tim Schwung (71.) und Pierre Hack (87.). Mit ihren Toren retteten sie das Unentschieden.

(misch)
Mehr von RP ONLINE