Lokalsport: Führungsetage des TTV wird bestätigt

Lokalsport : Führungsetage des TTV wird bestätigt

Tischtennis: Bei der Jahreshauptversammlung wird Stefan Scholten für zwei weitere Jahre als Vorsitzender wiedergewählt. Die Oberliga-Mannschaft des Vereins wird ohne Neuzugänge in die kommende Saison gehen.

Auf eine erfolgreiche Saison konnte Vorsitzender Stefan Scholten bei der Jahreshauptversammlung des TTV Rees-Groin zurückblicken. Gleich fünf Teams schafften den Aufstieg. So werden die erste und vierte Herrenmannschaft, die erste und dritte Damenmannschaft sowie das Jungenteam künftig eine Klasse höher antreten. Zudem haben die dritte und sechste Herrenmannschaft Aufstiegsspiele bestritten.

Der komplette geschäftsführende Vorstand wurde bei dem turnusgemäßen Treffen für zwei weitere Jahre bestätigt. Neben Stefan Scholten werden Christian Mai (2. Vorsitzender), Marcel Dahmen (Geschäftsführer) und Christian Schepers (Kassierer) ihre Aufgaben fortführen. Darüber hinaus wurden die Ressortleiter neu gewählt. Als Sportwart wird künftig Jörn Franken fungieren, die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Benedikt Tenbrink mit Unterstützung von David Berns. Bestätigt wurden Dennis Scesny (Finanzen) und Jana Schepers (Verwaltung).

Für den Bereich Veranstaltungen ist künftig Lisa Züpke verantwortlich. Neuer Jugendwart ist Pascal Willer, der von Rebecca Kramer als Stellvertreterin unterstützt wird.

Scholten konnte für das letzte Jahr ein Plus von elf Mitgliedern vermelden, das vor allem aus einem erfolgreichen Schnupperkurs resultiert. Weitere Themen waren die Neugestaltung des Gemeinschaftsraumes, die neue Datenschutzgrundverordnung und die Ausrichtung der Deutschen Schülermeisterschaften im kommenden Jahr. Beschlossen wurde nach der Versammlung außerdem, wie die Aufstellungen in der nächsten Saison aussehen werden. Bei der ersten Mannschaft wird es eine personelle Änderung geben. Benedikt Tenbrink rückt beim Aufsteiger in die Oberliga für Christian Schepers an Position sechs ins Team. Die ersten drei Positionen bekleiden mit einem nahezu identischen QTTR-Wert Cedric Görtz (2012), Carsten Franken (2010) und Jörn Franken (2011). An Brett vier wird weiterhin Tobias Feldmann agieren. Auch Position fünf bleibt mit Sascha Bußhoff in der Tischtennis-Oberliga unverändert. Externe Zugänge wird es beim Liga-Neuling nicht geben.

Gut vorstellen können hätten sich die Reeser eine Rückkehr von Samuel Preuß, der aber in Gießen bleibt. "Klar ist, dass es für uns nur um den Klassenerhalt gehen wird", sagt Jörn Franken. "Wir sind jetzt erst einmal gespannt, wie die Aufstellungen unserer Konkurrenten aussehen werden." In der Oberliga wird nur noch mit zehn Teams pro Gruppe gespielt.

In der Reeser Zweitvertretung, die weiter in der Landesliga spielen wird, wird nun Christian Schepers an Position eins agieren, Henri Schmidt folgt an Brett zwei. An den weiteren Positionen werden Ingo Schraven, Marcel Dahmen, Daniel Frentrup, Dimitrij Maruschtschak und Stefan Tenbrink gemeldet, wobei einige Akteure nur einen Teil der Partien absolvieren wollen. Nicht mehr zur Verfügung stehen Jadranko Roso und Robin Tepasse. "Von Robin hatten wir uns sicherlich mehr erhofft. Es ist wirklich schade, dass so ein talentierter Spieler nun ganz aufhört", sagt Jörn Franken. Der Neuzugang hatte in der ersten Serie noch gute Ergebnisse erzielt, dann aber in der Rückrunde keine einzige Partie mehr gewonnen.

Bei der Dritten ist noch nicht klar, ob sie in der kommenden Saison weiter in der Bezirksklasse antreten wird, oder doch noch in die Bezirksliga nachrückt. Die Viertvertretung hat den Sprung von der Kreisliga in die Bezirksklasse geschafft.

Ebenfalls eine Klasse höher schlagen die ersten Damen auf. Das Quartett in der Verbandsliga bilden Silvia de Rooy, Jana van Tilburg, Jana Schepers und Dorothea Goertz. Die zweite und dritte Mannschaft sind in der Bezirksliga im Einsatz.

(RP)
Mehr von RP ONLINE