Frauenfußball: Klettern fürs Teambuilding

Frauenfußball : Emmerichs Fußballfrauen klettern fürs Teambuilding

Frauenfußball Eintracht und FSG Emmerich absolvieren Trainingslager. Eva Heinen und Frank Bauhaus setzen auf Zusammenarbeit

(RP) Für die Fußballerinnen der Frauenspielgemeinschaft Emmerich und Eintracht Emmerich fand ein Trainingslager statt. Höhepunkt war der Besuch des Hochseilgartens in Xanten. An einem Seil gesichert führt der Teilnehmer einen Durchlauf im Hochseilgarten auf drei Ebenen durch. Beim Durchlauf handelt es sich um ein Seilsicherungssystem, bei dem der Teilnehmer die Anlage komplett durchlaufen kann, ohne seine Sicherung umhängen zu müssen.

Das Trainingslager begann am Tag zuvor im Eugen-Reintjes-Stadion. Kondition und Ausdauer, aber auch Passgenauigkeit und Torschuss standen auf dem Programm. Während Frank Bauhaus, neuer Trainer der Eintracht-Damen, seine Spielerinnen verschiedene Übungen absolvieren ließ, trainierte Eva Heinen die FSG-Frauen. Unterstützt wurden sie von Klaus Wolbring, Thomas Ney und Patrick „Hegge“ Hegenbarth. Am nächsten Tag stand zunächst ein Morgenlauf auf dem Programm, bevor Helfer ein Frühstück im Eintracht-Vereinsheim servierten. Im Stadion ging es weiter mit dem Ausdauer-, Technik- und Taktiktraining.

Besonders unbeliebt: der Treppenlauf! Am letzten Tag des Trainingslager fand morgens im Borgheeser Wald wieder eine Laufeinheit statt. Nach dem Frühstück absolvierten die FSG-Damen eine Einheit auf dem Eintracht-Sportplatz, während die Eintrachtlerinnen sich auf ein Testspiel gegen Moers einstimmten, das am Nachmittag stattfand. Trotz schwerer Beine vom anstrengenden Trainingslager zeigten sie eine gute Leistung und verloren gegen den Regionalligisten nur mit 0:4. Die Übungsleiter waren mit dem Ablauf des Trainingslagers und dem Einsatz der Spielerinnen beider Mannschaften zufrieden.

Mehr von RP ONLINE