Fußball: Fortuna verliert das Spitzenspiel

Fußball : Fortuna verliert das Spitzenspiel

Frauen-Fußball: Der bisherige Bezirksliga-Spitzenreiter Fortuna Millingen fällt nach 0:5 in Lankern auf Platz fünf zurück. Niederlagen für die Landesligisten SV Haldern und Eintracht Emmerich.

Eine 2:3 (1:1)-Heimniederlage musste der SV Haldern in der Fußball-Landesliga der Frauen gegen die Spvgg. Steele hinnehmen. Seine bisherige Heimstärke bewies der ohne vier Stammspielerinnen angetretene Aufsteiger zunächst mit dem Treffer zum 1:0. Gegen den Tabellenvierten aus Essen wurde der erste sehenswerte Spielzug nach Vorarbeit von Desiree Janssen durch Franziska Potrykus vollendet (10.).

Die Partie war anschließend von Mittelfeldszenen geprägt. Nennenswerte Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht. Steele konnte dann durch einen Freistoß ausgleichen (39.). In der 65. Minute ließ sich der SV Haldern auskontern und geriet mit 1:2 in Rückstand. Franziska Potrykus schaffte mit ihrem zweiten Treffer noch einmal den Ausgleich. (69.). Die erneute Führung für den Gastgeber lag anschließend in der Luft, zumal Larissa Brömling nur den Pfosten traf. "Umso ärgerlicher ist es, dass wir nach einem Freistoß drei Minuten vor Schluss noch das 2:3 kassiert haben. Wir haben am Ende dominiert. Doch wir haben momentan nicht das notwendige Glück", sagte die Halderner Trainerin Melanie Kastein, die mit ihrem Team weiter auf Platz zehn steht.

SV Haldern: Teloh - Te Strote, Freihoff, Brücker, Kerkhoff, Terstegen, Janßen, Brömling, Reuyß, Potrykus, Hakvoort.

Frauen-Landesligist Eintracht Emmerich, der zuvor drei Spiele in Folge gewonnen hatte, verlor bei Borussia Bocholt II mit 0:1 (0:0). In der ersten Hälfte war die Partie ausgeglichen. Fabienne Vennemann hatte Sekunden vor der Pause die Führung auf dem Fuß, verfehlte das Tor aber um wenige Zentimeter. Nach dem Wechsel wurde die Borussia stärker. In der 70. Minute fiel das Tor des Tages per Foulelfmeter.

Die Eintracht, die weiter auf Rang neun liegt, versuchte anschließend alles, um noch den Ausgleich zu schaffen. Dabei mussten sie die letzten zehn Minuten mit zehn Spielerinnen auskommen, da Ludmilla Dercks-Reimer die Gelb-Rote Karte sah. "Die Niederlage ist verdient. Borussia war spritziger und wesentlich entschlossener", sagte Eintracht-Coach Thomas Ney.

Eintracht Emmerich: M. Jansen - Holtmann, Vennemann, Wemmer, Knoop, Anschütz (75. S. Hübers), Kemmetter, Ney, van Oostveen, Cosgun, Wennekers (71. Dercks-Reimer).

Durch einen Treffer von Nelly van Fürden in der 62. Minute feierte Frauen-Bezirksligist VfB Rheingold einen 1:0 (0:0)-Sieg beim TSV Weeze. "Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und verdient gewonnen", sagte Teammanagerin Larissa Könighaus, die Trainer Thorsten Thüß in der Partie vertrat.

VfB Rheingold: E. Heinen - Paetzke, Hartjes, van Rennings, Könighaus, Jansen, Hausen, Eichhorst (75. Göktas), Blach, van Fürden (88. K. Heinen), Liske.

Durch eine deutliche 0:5 (0:3)-Niederlage im Spitzenspiel bei GW Lankern büßte Fortuna Millingen die Tabellenführung in der Bezirksliga ein und fiel auf Rang fünf zurück. Die Mannschaft lag dabei nach 28 Minuten schon 0:3 zurück.

Fortuna Millingen: Markett - Hermsen (32. Otten), Lamers, Flür, Venhoven, Geerlings, Jordan, Thiel, Elsing, Herold, Baumann (57. Wenzel).

(misch)
Mehr von RP ONLINE